PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 15480 (Deutsche Telekom AG)
  • Deutsche Telekom AG
  • T-Online-Allee 1
  • 64295 Darmstadt
  • http://www.t-online.de

Die Sieger des Wettbewerbs "Literatur.digital 2003" von T-Online und dem Deutschen Taschenbuch Verlag stehen fest

(PresseBox) (Darmstadt, ) Die T-Online User haben entschieden: der Gewinner des Publikumspreises beim Literaturwettbewerb "Literatur.digital 2003" heißt Johannes Auer. Der bereits für seine digitalen Werke bekannte Konzeptkünstler aus Stuttgart überzeugte das T-Online Publikum mit seinen beiden Beiträgen "The Famous Sound of Absolute Wreaders" und "Concrete Machine". Das Konzept seiner Arbeit: Sechs Netzautoren machen aus den Texten der jeweils anderen ein neues Netzkunstprojekt. Ein Computer mischt den so entstandenen Text und die Collage wird von zwei Sprechern im Radio gelesen und inszeniert. Als Erstplatzierter darf sich Auer über eine Siegprämie von 2500 Euro freuen. Mit 19 Prozent der Stimmen verwies Auer den Beitrag "Säufermond" von Jürgen Mades, Hans-Hermann Mahnken und Jeremias D. Meißner (15%) auf den zweiten Rang, der mit 750 Euro dotiert ist. Platz drei und ein Buchpaket im Wert von 500 Euro teilen sich Nikolai Vogel ("Die Lesbarkeit der Weltliteratur") und Heiko Paulheim ("Poetry°451"), die beide zehn Prozent der Stimmen erhielten.

Der Jurypreis, der vom Deutschen Taschenbuch Verlag verliehen wurde, ging an die Schweizerin Esther Hunziker. Die Medienkünstlerin überzeugte die siebenköpfige Jury mit ihrer digitalen Umsetzung des Detektivromans "Nord" von Felix Zbinden. "Die Geschichte ist gut geschrieben, die digitalen Effekte sind sparsam und sinnvoll eingesetzt. Hunziker beweist, dass sie ihr Handwerk bestens versteht", urteilte die Jury. Für die Entscheidung wurden die folgenden Kriterien herangezogen: Innovationskraft des Werkes, Linksemantik, Benutzerfreundlichkeit, Interaktivität, Bildschirmästhetik, Multimedialität und Textqualität.

Der Preis für digitale Literatur wurde zum dritten Mal von T-Online zusammen mit dem dtv gestiftet. Er gliedert sich in zwei Kategorien: den Publikumspreis, der von den T-Online Usern in einem vierwöchigen Voting vor Weihnachten entschieden wurde, und den Jurypreis des dtv, den ein siebenköpfiges Gremium aus Literaturwissenschaftlern, Autoren und Online-Redakteuren verleiht. Alle zwanzig Beiträge, die zur Wahl standen, waren qualitativ sehr anspruchsvoll und machten Wählern und Jury die Entscheidung schwer. Die Werke und Biografien der Autoren stehen unter www.t-online.de/literaturpreis2003 weiterhin zum Lesen bereit.

Deutsche Telekom AG

Die T-Online International AG ist mit rund 12,2 Millionen Kunden (31.12.2002) in wichtigen europäischen Märkten und einem Umsatz von rund 1,14 Mrd Euro im Geschäftsjahr 2001 einer der größten Anbieter unter den europäischen Internet Service Providern. Mit insgesamt rund 2600 Mitarbeitern tritt der Konzern in Frankreich unter der Marke Club Internet, in Spanien unter Ya.com und in Portugal unter Terravista auf. In Österreich und der Schweiz ist er mit der Marke T-Online vertreten. In Deutschland ist T-Online mit dem Portal www.t-online.de die reichweitenstärkste Seite im Internet (NielsenNetRatings, 11-2002).

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.