cryptovision startet Produktoffensive gegen PRISM und Co.

Mit zwei neuen Produkt-Releases reagiert das Gelsenkirchener Unternehmen auf die gestiegene Nachfrage nach Verschlüsselungstechnik

(PresseBox) ( Gelsenkirchen, )
Kaum ein Tag vergeht derzeit ohne neue Meldungen über die Schnüffelaktivitäten der NSA. Die Nachfrage nach Verschlüsselungstechnik ist daher in den vergangenen Monaten deutlich angestiegen. Deutsche Kryptologie-Hersteller profitieren besonders davon, denn die deutsche Kryptologie hat international einen erstklassigen Ruf. Im Gegensatz zu den USA, Frankreich, Israel und einigen anderen Ländern, in denen Krypto-Lösungen produziert werden, hat sich der Staat in Deutschland bisher nie in die Arbeit der Krypto-Hersteller eingemischt. Deutsche Kryptologie-Produkte stehen daher nicht im Verdacht, Hintertüren eingebaut zu haben.

Der Gelsenkirchener Krypto-Hersteller cryptovision hat sich schon vor über zehn Jahren auf die Bedrohung durch Geheimdienste eingestellt. Die E-Mail-Verschlüsselungslösung cv act s/mail, die unter anderem von der Bundeswehr eingesetzt wird, fügt eigenständige Sicherheitsmodule mit Smartcard-Anbindung in die E-Mail-Programme Outlook und Notes ein. Selbst wenn das jeweilige E-Mail-Programm manipuliert sein sollte, ist die Verschlüsselung nicht beeinträchtig. Der hohe Sicherheitsstandard von cv act s/mail wird unter anderem durch eine Einsatzempfehlung des BSI und eine Zertifizierung der NATO bestätigt.

Auf den NSA-Skandal reagiert cryptovison nun mit zwei neuen Produkt-Releases. Da ein Unternehmen zur Verschlüsselung eine Public-Key-Infrastruktur (PKI) benötigt, gibt es derzeit eine beträchtliche Nachfrage nach dieser Technologie. cryptovisions vollmodulare PKI-Lösung CAmelot (jetzt in Version 2.0) wurde daher weiter ausgebaut. Dieses hochflexible Produkt trägt der Tatsache Rechnung, dass sich Public-Key-Infrastrukturen oft deutlich voneinander unterscheiden und im Laufe des Betriebs geändert oder erweitert werden müssen. Dank der vollmodularen Architektur sind auch außergewöhnliche Architekturen und nachträgliche Anpassungen einfach möglich.

Auch die universelle Smartcard-Middleware cv act sc/interface erfreut sich derzeit großer Beliebtheit. Viele Unternehmen haben erkannt, dass nur mit Smartcards eine NSA-sichere Verschlüsselung gewährleistet ist. cv act sc/interface unterstützt alle relevanten Kartentypen auf allen relevanten Betriebssystem über alle relevanten Schnittstellen. Mit einem neuen Release (Version 6.0) wird diese Flexibilität nun noch erweitert. Damit ist cv act sc/interface ideal geeignet, um in nahezu jeder Umgebung Smartcards für die Verschlüsselung einzusetzen.

"cryptovision verfolgt das Ziel, staatlichen Schnüfflern das Handwerk zu legen", berichtet cryptovision-Geschäftsführer Markus Hoffmeister. "Mit unserem Produkt-Portfolio inklusive den neuen Produkt-Releases wird uns das weiterhin gut gelingen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.