Cortado Mobile Device Management: Privatsphäre schützen für bessere Geschäftsprozesse

Die neue BYOD-App von Cortado ermöglicht die berufliche Nutzung von Smartphones und Tablets bei maximalem Schutz der Privatsphäre

(PresseBox) ( Berlin, )
MDM-Experte Cortado Mobile Solutions hat eine BYOD-App für Smartphones und Tablets veröffentlicht, mit der die berufliche Nutzung privater Geräte möglich ist, ohne die Privatsphäre der Nutzer.innen zu gefährden. Die Besitzer.innen der privaten Geräte haben die Kontrolle über ihre privaten Dateien und den Überblick darüber, auf welche Bereiche und Daten ihr Arbeitgeber zugreifen kann.

Bisher scheiterten BYOD-Konzepte häufig am fehlenden Vertrauen seitens der Mitarbeiter.innen: Zu groß war die Sorge der Mitarbeiter.innen, der Arbeitgeber könne private Dateien und Bereiche kontrollieren. Auf der anderen Seite kann es durchaus attraktiv sein, das Lieblingsgerät auch für die Arbeit zu nutzen.

Dieses Dilemma beseitigt die BYOD-App von Cortado. Sie sorgt dafür, dass Mitarbeiter.innen die Kontrolle über die privaten Bereiche ihrer Geräte behalten.

Es beginnt bereits beim Einrichten der Geräte durch die Benutzer.innen. Hierfür müssen sie ihr Gerät keinem.r Administrator.in anvertrauen. Nach dem Download der App scannen die Benutzer.innen einen QR-Code, um die Registrierung zu starten. Es folgt ein sehr schneller und einfacher Registrierungsprozess. Innerhalb weniger Minuten und Klicks haben die Geräte die Konfigurationen, die sie benötigen, um sicher verwaltet zu werden.Anwender.innen können im Anschluss ihre Apps selbst verwalten, Daten bei Geräteverlust aus der Ferne löschen und vieles andere mehr. Nützlich ist beispielsweise die manuelle Server-Synchronisation, die den Compliance-Status des Geräts überprüft. Eine rote Ampel zeigt an, wenn ein wichtiges Update oder eine App benötigt wird, die derzeit nicht installiert sind.

In der Registerkarte „Business Apps“ können Nutzer.innen ihren eigenen Unternehmens-App-Store einsehen, also alle Apps, die ihnen ihre Organisation zugewiesen hat. Die Apps sind in zwei Gruppen unterteilt – verpflichtend und optional. Benutzer.innen können ihre Apps selbstständig installieren sowie deinstallieren und haben einen guten Überblick über alle verwalteten Apps auf dem Gerät. Dieser letzte Punkt ist besonders nützlich auf iOS-Geräten, auf denen verwaltete Apps für Benutzer.innen nicht leicht zu erkennen sind.Für private Geräte, die im Rahmen eines BYOD-Programms genutzt werden, richtet die App ein separates Arbeitsprofil ein. Dieses gewährleistet die strikte Trennung von privaten und beruflichen Aktivitäten. Geschäftsdaten und Apps werden unter der Kontrolle der Organisation gehalten, während private Daten und Apps versteckt und für den.die Administrator.in unzugänglich sind. „Cortado MDM mit der neuen BYOD-App schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Mitarbeiter.innen können direkt im System sehen, dass ihre privaten Daten geschützt sind und dass der Arbeitgeber keinen Zugriff darauf hat. Das schafft das nötige Vertrauen, private Geräte auch beruflich zu nutzen“, so Sven Huschke, CEO der Cortado Mobile Solutions GmbH. „Gleichzeitig wird ein heimliches Hantieren mit Unternehmensdaten auf ungesicherten privaten Geräten verhindert.“

Die Cortado App für BYOD ist im Apple AppStore erhältlich, für Android-Geräte im Google Playstore, ein kostenloses Probeabo von Cortado MDM können Sie auf der Seite des Herstellers buchen.

Bei Bedarf finden Sie Anregungen für einen BYOD-Mustervertrag im Downloadbereich der Cortado-Website.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.