PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 335335 (COMCO AG)
  • COMCO AG
  • Fallgatter 6
  • 44369 Dortmund
  • http://www.comco.de
  • Ansprechpartner
  • Wilfried Heinrich
  • +49 (2233) 6117-72

Nur jedes vierte Unternehmen gibt seinen lokalen Netzwerken gute Noten

(PresseBox) (Dortmund, ) .
- COMCO-Studie: Im Vergleich zu 2008 führen mehr Unternehmen Leistungs- und Sicherheitsanalysen durch
- Leichter Trend zu einem stärker qualitätsorientierten Network Management

Die Firmen haben sich seit 2008 etwas stärker als vorher den Leistungs- und Sicherheitsverhältnissen ihrer internen Netze gewidmet. Kontinuierliche Performance- und Security-Analysen sind zwar weiterhin nicht die Regel und nur jedes vierte Unternehmen gibt seinen lokalen Netzwerken gute Noten. Doch gegenüber dem vorletzten Jahr zeigt sich in der Vergleichserhebung der COMCO AG ein leichter Trend hin zu einem qualitätsorientierteren Network Management.

So besteht ein wesentlicher Unterschied darin, dass inzwischen deutlich mehr Betriebe systematische Analysen vornehmen. Gaben 2008 nur 19 Prozent der Befragten an, in regelmäßigen Abständen einen umfassenden Check der internen Netzwerke vorzunehmen, so ist dieser Anteil inzwischen auf 28 Prozent gestiegen. Unregelmäßig erfolgen solche Untersuchungen in jedem dritten Unternehmen, 2008 war auch dieser Anteil etwas geringer. Parallel dazu sank der Kreis der Firmen, die sich nur in Ausnahmefällen genauerer Netzwerkanalysen widmen, von 53 auf 39 Prozent.

Zudem sind die Überprüfungsmaßnahmen inzwischen bei mehr Betrieben jüngeren Datums. Bei einem Drittel sind sie in den letzten 12 Monaten vorgenommen worden, vorletztes Jahr lag die Quote lediglich bei einem Fünftel. Und lag die letzte Leistungs- und Sicherheitsanalyse der Netzwerke 2008 noch in 42 Prozent der Fälle über 2 Jahre zurück, so gilt dies aktuell nur noch für 10 Prozent weniger Anwenderunternehmen.

"Die Sensibilität für mögliche Schutzrisiken wächst durchaus", hat auch der COMCO-Vorstand Friedhelm Zawatzky-Stromberg im Markt beobachtet. Dies erfolge jedoch auf einem relativ geringem Niveau, so dass unverändert ein hoher Handlungsbedarf bestehe. "Sicherheitsschwächen sind im Regelfall nicht offenkundig und werden meist erst bei einer systematisch angelegten Analyse sichtbar", problematisiert Zawatzky-Stromberg. Gerade wenn es um den Aspekt der unerlaubten internen Zugriffe auf Daten gehe, sei Zurückhaltung nicht angebracht. "In dieser Hinsicht verfügen viele Unternehmen sowieso nur über einen sehr begrenzten Schutz und dürften ihre Schwachstellen nicht ausreichend kennen", gibt der COMCO-Vorstand zu bedenken.

Aber nicht nur der Sicherheitsaspekt, sondern auch das Leistungsprofil vieler interner Netzwerke entspricht nach seinen Beobachtungen häufig nicht den Anforderungen. Tatsächlich gibt nur ein Viertel der Unternehmen in einer aktuellen Statusbewertung ihren Netzwerken gute Noten, weitere 31 urteilen befriedigend. Alle anderen sind entweder unzufrieden (12 Prozent) oder sind sogar nicht in der Lage (31 Prozent), eine Einschätzung abzugeben. "Die Netzwerke sind in vielen Unternehmen unverändert eine Art Blackbox", kritisiert Zawatzky-Stromberg. Er sieht darin eine Achillesferse der gesamten IT-Strategien, weil plötzliche Instabilitäten oder andere Leistungsprobleme im Netz entstehen können. "Wenn die Folgen dann bis in die geschäftskritischen Prozesse hinein reichen, wird zwangsläufig ein erheblicher wirtschaftlicher Schaden ausgelöst."

Befragungsergebnisse

Nehmen Sie regelmäßig umfassende Leistungs- und Sicherheitsanalysen Ihrer internen Netzwerke vor?
- regelmäßig 19%(2008) 28% (2010)
- unregelmäßig 28%(2008) 33% (2010)
- nur in Ausnahmefällen 53%(2008) 39% (2010)

(n = 323 / 308 Unternehmen über 25 Mio. € Umsatz; Quelle: COMCO AG; 2008/2010)

Wann fand der letzte umfassende Leistungs- und Sicherheitscheck der Netzwerke statt?
- in den letzten 6 Monaten 9%(2008) 15% (2010)
- in den letzten 12 Monaten 12%(2008) 19% (2010)
- länger als 12 Monate her 37%(2008) 34% (2010)
- länger als 2 Jahre her 42%(2008) 32% (2010)

Wie bewerten Sie den aktuellen Status Ihres Netzwerks? -
- gut 23%(2008) 26% (2010)
- zufriedenstellend 27%(2008)31%(2010)
- unbefriedigend 9%(2008) 12% (2010)
- nicht genau einschätzbar 41% (2008)31%(2010)

COMCO AG

Die COMCO AG mit Sitz in Dortmund ist ein marktführendes System- und Softwarehaus. Das Unternehmen ist in die Geschäftsbereiche "Network Solution Provider" und "Business Security Software" gegliedert. Mit dem Geschäftsbereich "Network Solution Provider" deckt die COMCO AG das gesamte Spektrum an Netzwerk Lösungen ab. Von der Beratung in der Planungsphase über die Implementierung bis zum Service und Support der gesamten IT-System-Umgebung reichen hier die Dienstleistungen. Darüber hinaus unterstützt COMCO ihre Kunden mit Netzwerk und Security Audits, Managed IT Services und Trainings. Der Unternehmensbereich "Business Security Software" ist auf die Entwicklung von Security Lösungen zum Schutz unternehmensweiter Datennetze vor internen Angriffen fokussiert. Zu dem branchenübergreifenden Kundenkreis zählen renommierte Medienunternehmen, Banken, Versicherungen, Energieversorger, große Einzelhandelsunternehmen und Unternehmen aus dem Automotive-Bereich sowie Landes und Bundesbehörden.

www.comco.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.