CNT/INRANGE steigert Profitabilität Wachsende Umsätze und Nettogewinn

(PresseBox) ( München, )
CNT, einer der weltweit größten Anbieter für Speichernetzwerk- Lösungen (Nasdaq: CMNT), gibt sein Ergebnis für das am 31. Oktober endende dritte Quartal sowie die ersten neun Monate des Jahres 2003 bekannt. Die Umsätze im dritten Quartal betrugen 99,6 Millionen US-Dollar (2002: 55,9 Millionen US-Dollar). Der Gesamtumsatz für die am 31. Oktober endenden neun Monate 2003 stiegen auf 248,7 Millionen US-Dollar (2002: 150,0 Millionen US-Dollar). Das Ergebnis berücksichtigt bereits die im Mai diesen Jahres vollzogene Übernahme von INRANGE Technologies Corp. CNT erzielte im dritten Quartal 2003 einen Nettogewinn von 237 000 US-Dollar oder 1 Cent pro Aktie. Im letzten Jahr musste CNT im gleichen Zeitraum einen Verlust von 864 000 US-Dollar, oder 3 Cent pro Aktie, hinnehmen. Auf Basis des US-Rechnungslegungsstandards General Accepted Accounting Principles (GAAP) errechnet sich aus den aktuellen Zahlen für das dritte Quartal ein Pro-forma-Gewinn von 2 Millionen US-Dollar oder 7 Cent je Aktie gegenüber einem Verlust von 718 Millionen US-Dollar oder 3 Cent je Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres ohne Berücksichtigung anteiliger Kosten für Akquisitionen im letzten und in diesem Jahr. Im Neun-Monatsvergleich weist CNT einen steigenden Umsatz aus. Das nach GAAP bilanzierte Neun-Monats-Ergebnis für 2003 beträgt 1,9 Millionen US-Dollar oder 7 Cent je Aktie, während im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch ein Verlust von 6,5 Millionen US-Dollar oder 23 Cent je Aktie in den Büchern stand. Die Ergebnisse enthalten keine Aufwendungen für Forschung und Entwicklung in Höhe von 19,7 Millionen US-Dollar und sonstige Wertminderungen oder akquisitionsbedingte Belastungen, die mit der Übernahme von INRANGE und BI-Tech verbunden waren. Eine positive Geschäftsentwicklung verzeichnet CNT auch bei den produktbezogenen Umsätzen. So liegt das Ergebnis für das aktuelle dritte Quartal mit 31,3 Millionen US-Dollar um 147 Prozentpunkte über dem Ergebnis des Vorjahres. Die breite Kundenakzeptanz nach der Übernahme von INRANGE spiegelt sich auch in steigenden Absatzzahlen mit Vertriebspartnern wieder. Durch den raschen Aufbau eines integrierten Produktportfolios erreichten die indirekten Umsätze im dritten Quartal rund 4,5 Millionen US-Dollar und lagen damit um 25 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Für das vierte Quartal 2003 erwartet Tom Hudson, Vorstandsvorsitzender von CNT und Chief Executive Officer (CEO) einen weiteren deutlichen Umsatzschub auf 105 bis 115 Millionen US-Dollar. Der Pro-forma-Gewinn je Aktie soll mindestens 8 Cent bzw. 12 Cent erreichen. "Wir fangen an, die Früchte unserer Konsolidierungs- und Integrationsstrategie zu ernten", sagt Hudson, "zusammen mit INRANGE und dem neuen Kooperationspartner Brocade können wir unseren Kunden die gesamte Bandbreite moderner und leistungsfähiger Speicherlösungen anbieten."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.