Canon iPF610 und iPF710 - Neue Großformatdrucker für den CAD-Markt

Krefeld, (PresseBox) - Canon verstärkt sein Angebot an Großformatdruckern für den CAD- und GIS-Markt mit den neuen Modellen imagePROGRAF iPF610 und imagePROGRAF iPF710. Der iPF610 druckt bis zum Format A1 (24 Zoll) und eignet sich über reine CAD-Anwendungen hinaus ebenfalls für den Posterdruck. Der größere iPF710 bedruckt Formate bis zu einer Breite von 36 Zoll. Beide neuen imagePROGRAF Modelle verfügen über ein HP-GL-Modul und lassen sich so aus einer Vielzahl von Standard-CAD-Anwendungen optimal nutzen.

Für die bei CAD-Anwendungen wichtige Geschwindigkeit und Präzision bei der Druckausgabe sorgt ein High-Density 1-Zoll-Druckkopf, der mit mehr als 15.000 Düsen eine konsistente Wiedergabe ermöglicht. Mit der FINE Technologie und 4 Picoliter kleinen Tintentröpfchen können die beiden neue imagePROGRAF Drucker feinste Linien und kleine Zeichen in 1.200 dpi-Druck ohne Verzerrungen wiedergegeben. Das beweist auch die Strichgenauigkeit von ±0.1 %.

Für weiche Farbübergänge und eine besonders scharfe Detailwiedergabe verwenden die beiden imagePROGRAF Modelle ein Reaktivtintensystem mit fünf Farben. Es umfasst Fotoschwarz und Mattschwarz (MBK – Matte Black) und eignet sich für ein breites Spektrum bedruckbarer Medien. Zwei Mattschwarz-Kanäle erhöhen die Tintenkapazität und gewährleisten auch bei hohen Ausgabegeschwindigkeiten eine stabile Qualität und Konsistenz der schwarzen Tinte.

Über das integrierte HP-GL-Modul beherrschen die beiden neuen imagePROGRAF Modelle die Druckersprachen HP-GL, HP-GL/2 sowie das Rasterfomat HP-GL-RTL. Im Lieferumfang befindet sich zusätzlich ein HDI-Treiber zur Verwendung mit AutoCAD. Die beiden neuen Drucker lassen sich einfach in ein bestehendes Netzwerk integrieren und zeichnen sich durch hohe Benutzerfreundlichkeit und effektives Druckmanagement aus.

Die neuen imagePROGRAF iPF610 und iPF710 werden ab September 2007 erhältlich sein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Produktionstechnik":

SAS ruft IoT-Division ins Leben

Der Soft­ware­her­s­tel­ler SAS hat ei­nen glo­ba­len Ge­schäfts­be­reich für das In­ter­net der Din­ge (IoT) ge­grün­det. Die neue Di­vi­si­on soll sich vor al­lem mit Bran­chen­lö­sung für bei­spiels­wei­se Fer­ti­gung, En­er­gie, öf­f­ent­li­che Ver­wal­tung und das Ge­sund­heits­we­sen be­fas­sen.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.