CleANopen erweitert

(PresseBox) ( Nürnberg, )
CleANopen ist der Handelsname des CANopen-Anwendungsprofils für Abfallsammelfahrzeuge (CiA 422). Die Version 2.0 der Spezifikation ist auch als Technischer Report EN pr16815:2018 veröffentlicht. Das Profil normt die CANopen-Schnittstellen des Bordcomputers sowie der verschiedenen Gewerke (beispielsweise Lifter, Messeinheit, Waschanlage und Wechselbehälter). Der eingetragene Verein CAN in Automation (CiA) hat kürzlich bereits die Version 2.1 veröffentlicht. Sie spezifiziert weitere Gewerke wie die Trittstufe, generische Ein-/Ausgabe-Signale für den Bordcomputer sowie einen Kran. Es ist beabsichtigt, den Technischen Report ebenfalls zu aktualisieren. Die meisten europäischen Zulieferer für Müllfahrzeuge bieten CleANopen-Produkte an.

Das Anwendungsprofil besteht aus sechs Teilen. Der erste Teil enthält allgemeine Definitionen und der zweite Teil beschreibt detailliert die Funktionen des Bordcomputers und der Gewerke. Die Teile 3-1 und 3-2 spezifizieren die Nachrichten (TPDOs und RPDOs), die zwischen den Gewerken ausgetauscht werden. Teil 3-3 normt die bestätigte Kommunikation per SDO-Nachrichten zwischen dem Bordrechner und den Messeinheiten, die das Gewicht oder Volumen des Abfalls bestimmen. Im vierten Teil sind alle Gewerke-Parameter definiert: Diese Parameter umfassen sowohl die Prozessdaten als auch die Konfigurationsdaten.

Die kürzlich veröffentlichte Version 2.1 basiert auf den klassischen CANopen-Protokollen (CiA 301). „Die Migration zu CANopen FD wie in CiA 1301 spezifiziert ist bereits in Diskussion,“ sagte Holger Zeltwanger, geschäftsführendes CiA-Vorstandsmitglied. „Erste CiA-422-Anwender haben begonnen, die Hardware-Anforderungen zu evaluieren. Dies schließt auch die Netzwerkphysik ein.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.