Interoperabel: Blue Coat und RSA verhindern Datenverlust über SSL-Verbindungen

(PresseBox) ( München, )
Blue Coat Systems (Nasdaq: BCSI) hat mit RSA, The Security Division of EMC, einen weiteren prominenten Partner für sein Technology Integration Partner Program (TIP2) gewonnen. Dazu hat der führende Anbieter von Lösungen für WAN Application Delivery und sichere Web-Gateways die Interoperabilität zwischen dem RSA® Data Loss Prevention (DLP) Network und seinen Blue Coat® ProxySG®- Appliances zertifiziert. Gemeinsam ermöglichen es die Lösungen Unternehmen, ihren Netzwerkverkehr zu überwachen und zu kontrollieren. Dabei stellen sie sicher, dass sensible Daten daran gehindert werden, das Netzwerk zu verlassen - selbst wenn sie SSL-verschlüsselt sind.

Um dies zu leisten, überwacht die gemeinsame Lösung alle Daten, die über webbasierte Anwendungen oder SSL-verschlüsselten Datenverkehr das Unternehmen verlassen. Die Blue Coat ProxySG-Appliances entschlüsseln dabei den SSL-Verkehr und leiten die entschlüsselten Inhalte an das RSA DLP Network zur Analyse weiter. Auf diese Weise wird auch verschlüsselter Datenverkehr für das RSA DLP Network sichtbar. Es ist Teil der RSA DLP Suite und kann dann sensible Informationen in den Daten identifizieren und entsprechend den hinterlegten Richtlinien darauf reagieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.