BGA zum BIP 2019: Entlastung bei Steuern und Bürokratie tut Not

(PresseBox) ( Berlin, )
„Das Wirtschaftswachstum fällt signifikant schwächer aus als in den Vorjahren, aber das magere Ergebnis ist kein Grund zum Trübsal blasen. Entscheidend ist, dass die politischen Akteure die Erkenntnis daraus ernst nehmen, dass Wachstum nicht einfach vom Himmel fällt, sondern Jahr für Jahr erneut erarbeitet werden muss. Dazu sind ein attraktiver Gestaltungsrahmen und impulsgebende Signale wichtig. Eine Entlastung bei Steuern und Bürokratie wäre ein guter Anfang! Das derzeit diskutierte Lieferkettengesetz beispielsweise ist das krasse Gegenteil davon. Und eine Anpassung der veralteten, nicht mehr international wettbewerbsfähigen Unternehmensbesteuerung in Deutschland aus dem Jahr 2008 ist überfällig.“ Dies erklärt Dr. Holger Bingmann, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), anlässlich der heutigen Vorstellung des BIP-Wachstums im Vorjahr 2019 durch das Statistische Bundesamt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.