Durchgängigkeit und Transparenz

Baumüller bietet Softwarelösung für verbesserte Prozessqualität und Diagnose

(PresseBox) ( Nürnberg, )
Mit dem neuen globalen Oszilloskop verbessert der Nürnberger Automatisierungsanbieter die Diagnosefähigkeit von Maschinen über mehrere Achsen, und ermöglicht damit eine Echtzeitdarstellung von relevanten Prozessdaten aus unterschiedlichen Endgeräten.

Das globale Oszilloskop erlaubt das Aufzeichnen und gleichzeitige Darstellen von Variablen aus Steuerung und Umrichtersystemen via Feldbus. Die Variablen werden in einem Zwischenspeicher, der in den Geräten vorhanden ist, aufgezeichnet und dann mittels Zeitstempel von der Steuerung ausgelesen. Dadurch ist eine Echtzeitdarstellung aller prozessrelevanten Daten möglich. Diese passt dabei die Auflösung an die Übertragungsgeschwindigkeit zwischen der Steuerung und den Endgeräten an.

Über das Baumüller Engineering Framework ProMaster oder mit der Parametriersoftware ProDrive kann mit der neuen Lösung in Echtzeit-2D, das heißt der gleichzeitigen Darstellung von X- und Y-Achse in Echtzeit, etwa der komplette Ablauf eines G-Codes dargestellt werden.

Durch diese neue Methode wird eine aufwendige Adaption mit zusätzlichen Systemen obsolet. Mit der exakten Abstimmung innerhalb der Maschinen und Anlagen und der zeitsynchronen Darstellung der Werte wird die Diagnosefähigkeit der Maschine erhöht. Außerdem werden Inbetriebnahme und Serviceeingriffe erleichtert und damit die Time-to-market sowie die Kosten reduziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.