Kodak wählt K2 Enterprise wegen großer Bandbreite an Fähigkeiten

(PresseBox) ( Großostheim, )
Eastman Kodak Company (NYSE: EK) hat sich für Verity K2 Enterprise
(K2E) entscheiden. Suchfunktionen, Klassifikation und das
automatisierte, kontextsensitive Vorschlagen von Inhalten
ermöglichen das effiziente Verwalten des Firmenwissens – auch und
gerade auf der preisgekrönten Website www.kodak.com.

Kodak.com ist eine umfassende Quelle für alle denkbaren
Informationen rund um die Kodak-Produkte von der Fotografie bis zur
Digitalisierung von Eingangspost in Großunternehmen. Darüber hinaus
befindet sich auf der Website ein ausführliches Info-Center über
das Thema Kinematografie. Es sind insgesamt über 200.000 Dokumente
über die Website erreichbar.

“Die Vielfalt an Inhalten auf www.kodak.com reflektiert die
unterschiedlichen Interessen der über 4 Millionen Surfer, die
monatlich die Seite besuchen,” erläutert Gail Evans, Chief
Technology Officer bei kodak.com. “Vom Endkunden, der sich für
digitale Fotografie interessiert bis zum Radiologen, der sich über
die neuesten, Bild gebenden Verfahren in der Medizin informiert:
Alles ist mit Verity K2E schnell und vor allem bequem erreichbar.
Verglichen mit den vorherigen Lösungen ist K2E eine
hundertprozentige Verbesserung,” erklärt Evans.

Kodak führte die Implementierung Schritt für Schritt durch. Das
weltweit tätige Unternehmen migrierte von der vorherigen Lösung zu
K2E und installierte neben den üblichen Businesssprachen
verschiedene Sprachmodule für Chinesisch, Koreanisch, Japanisch,
Spanisch und Deutsch. Die Integration von Kodaks Content
Repositories verlief problemlos und schnell. Der nächste Abschnitt
bestand in der Optimierung der Suchergebnisse. Kodak wird mit K2E
auch die firmenspezifische Anpassung der Ergebnisrankings vornehmen
und zwar mithilfe des Anwenderfeedbacks auf einzelne Inhalte bzw.
Dokumente. Dabei wird die Häufigkeit gemessen, mit der ein Dokument
aufgerufen wird im Vergleich zu anderen ähnlichen Inhalten. Was oft
genutzt wird, erhält dann eine höhere Bewertung im Ranking. Da
Verity viele Schnittstellen für Fachanwendungen anbietet, wird
Kodak K2E auch in sein Content Management System einbinden. Neben
den guten Integrationsmöglichkeiten waren bei der Evaluierungsphase
zur Produktwahl vor allem die Aspekte Funktionsvielfalt,
Sprachunterstützung sowie einfache Administration und extreme
Skalierbarkeit entscheidend.

Um angesichts der enormen Nutzerzahlen die Performance zu
gewährleisten, führt Kodak auch jetzt permanent Tests durch, um
Präzision und Geschwindigkeit zu evaluieren. “Verity K2 Enterprise
liefert konsistent eine sehr hohe Performance und Qualität. Wir
sind sehr zufrieden mit dem Produkt,” freut sich Evans.

“Verity K2 Enterprise bringt eine neue Dimension von Kodaks
Internetauftritt,” bewertet Anthony J. Bettencourt, Veritys
Präsident und Chief Executive Officer die Implementierung.
“Kodak.com ist nun ein Platz im Web, wo die Kunden schnell und
bequem alles Denkbare erfahren können über Imaging und Fotografie.”


Über Eastman Kodak
Kodak unterstützt seine Kunden beim Erstellen, Verteilen, Drucken
und Darstellen von Images aller Art. Das Unternehmen gehört zu
führenden Anbietern im professionellen Imaging und beim Film. 2003
machte Kodak einen gesamten Umsatz von über 13 Milliarden Dollar in
den unterschiedlichen Geschäftsbereichen vom Imaging über Foto und
Film bis zu lichtemittierenden Displays.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.