PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 432188 (Aruba, a Hewlett Packard Enterprise company)
  • Aruba, a Hewlett Packard Enterprise company
  • Herriotts Str.1
  • 60528 Frankfurt a. M.
  • http://www.arubanetworks.com
  • Ansprechpartner
  • Oliver Fischer
  • +49 (89) 89408511-12

Aruba Networks MOVE-Architektur ermöglicht für Microsoft Lync-Server 2010 Performance wie im kabelgebundenen Netzwerk über WLAN

Test zeigen eine um 75 Prozent bessere Performance für Lync Server 2010 als in vergleichbaren Cisco WLANs

(PresseBox) (Sunnyvale, Kalifornien, ) Aruba Networks, Inc. (NASDAQ: ARUN) Mobile Virtual Enterprise (MOVE) Architektur für die Wi-Fi Vernetzung ermöglicht für Microsoft Lync Server 2010 Systeme eine ähnlich hohe Performance wie in einem kabelgebundenen Netzwerk. Die Testresultate hierzu zeigen außerdem, dass mit MOVE für Lync Server 2010 eine rund 75 Prozent bessere Leistung als in einem vergleichbaren Cisco-Wi-Fi-Netzwerk erreicht werden kann. Dieser Wert wurde mittels MOS-Werten (Mean Opinion Score) nach strengen Tests durch Aruba und Microsoft anhand von Microsofts Test- und Evaluationskriterien ermittelt. MOS ist ein Parameter für die Bewertung der Übertragungsqualität in Netzwerken und kann Werte zwischen 1 und 5 annehmen, die bezeichnen, wie gut (5) oder schlecht (1) ein übertragenes Sprachsignal am anderen Ende verstanden wird.

Aruba wurde außerdem zum Microsoft Network Infrastructure Optimization Partner ernannt. Microsoft möchte Sprach- und Videodaten über eine wireless Infrastruktur und Microsoft Lync Server garantiert hochqualitativ für die Endanwender übertragen. Dafür arbeitet das Unternehmen mit diversen Netzwerkinfrastruktur-Anbietern, unter anderem Aruba, zusammen. Ergebnis dieser Kooperation sind beispielsweise Richtlinien für Anwender, die beschreiben, welche Anforderungen ein Netzwerk erfüllen muss, um Lync optimal einsetzen zu können. Microsofts Network-Infrastructure-Optimization-Partner bieten Netzwerk- und IT-Spezialisten aus Unternehmen, die ihr Netz mit Microsoft Lync für die Echtzeitübertragung von Audio, Video und für die Online-Kollaboration optimieren möchten, Dokumentation, Service und Support.

Arubas MOVE-Architecture wurde im Rahmen des ArubaEdge-Programms als interoperabel mit Lync Server 2010 zertifiziert. "Aruba stellt Anwendern Richtlinien für Leistungstests und den Aufbau von Lösungen zur Verfügung, die auf der der drahtlosen Aruba-Infrastruktur und Lync Server 2010 basieren. Damit können Integratoren schneller und einfacher kombinierte Systeme implementieren", sagt Kapil Sharma, Gruppenleiter Lync Partner Engineering bei Microsoft.

Die YES Prep-Schulen in Houston reduzieren mit Microsoft Lync und Aruba WLAN Kosten und Zeitaufwand beim Einbinden neuer Schulen ins Netzwerk um 90 Prozent

Die YES Prep Public Schools sind eine Gruppe aus derzeit acht freien, öffentlichen Schulen in und um Houston mit insgesamt 4200 Schülern. Sie suchten ein Access-Netzwerk, das das Beste aus Lync Server 2010 herausholen würde, einem Programmpaket für die Online-Kollaboration, das Lehrer, Angestellte und die Zentrale aller acht Schulen einsetzen.

"Hier gibt es ganz einfach keine Tischtelefone mehr", sagt Troy Neal, IT-Director bei YES Prep. "Die Rabatte, die Microsoft Kunden aus dem Schulbereich der Primar- und Sekundarstufe auf Lync Server 2010 gewährt, die Übertragungsqualität von Lync im Aruba-Zugangsnetz und das Geld, das wir durch Lync anstelle einer konventionellen Telefonanlage sparen, sprechen für sich. Jede Schule in unserem Land sollte diesen Weg gehen. Früher dauerte es sechs bis neun Monate und kostete 40.000 bis 60.000 Dollar, eine Telefonanlage in einer Schule zum Laufen zu bringen. Jetzt dauert es zwei oder drei Wochen und kostet zwischen 300 and 3.000 Dollar pro Standort. Die Übertragungsqualität von Arubas Drahtlosnetz ist einwandfrei - niemand merkt überhaupt, dass wir drahtlos übertragen. Das sagt eigentlich schon alles."

Gartner Research prognostiziert, dass das Marktvolumen für geschäftstaugliche PC-Softphones, mobile Softphones und drahtlose VoIP-Telefone zwischen 2011 und 2015 das von verkabelten IP-Telefonen überschreiten wird: Der Markt für drahtlose konventioneller TDM-Telefone (Time Division Wireless), analoge und digitale Telefone schrumpft.* Die schnelle Ausbreitung von Soft- und drahtlosen Telefonen als Basis vereinheitlichter Kommunikationslösungen erfordert ein hochsicheres und kontextsensitives drahtloses Netzwerk.

Gartner Research: Weltweiter Markt für Geschäftstelefone, 2006-2015, 1Q11 aktualisierte Zahlen

In ausgelieferten Einheiten, CAGR (durchschnittliche jährliche Wachstumsrate) 2011-2015

PC Softphones und mobile Softphones 17.7%
Drahtlose IP-Telefone 14%
IP-Telefone mit ein oder zwei Leitungen 7.3%
und/oder mit Grafikdisplay
Drahtlose TDM-Telefone -3.1%
Analoge und Digitale Telefone -8.5%

ArubaOS Mobility Services ermöglichen kontextsensitive Mobilität. Sie identifizieren Anwender, Endgerät, Applikation und Standort und optimieren das Zugangsnetzwerk für fortschrittliche Applikationen wie Microsoft Lync Server 2010. Die Netzdienste werden zentral bereitgestellt und aus der Private oder Public Cloud heraus verwaltet. Sie managen auch die Sicherheit, Regeln und Geschwindigkeit für alle Endanwender und Endgeräte, unabhängig von der verwendeten Zugangstechnologie.

Aruba hat ausführliche Konfigurationsrichtlinien veröffentlicht, die Anwendern dabei helfen, ein hoch leistungsfähiges mobiles Zugangsnetz für Lync aufzubauen:
http://www.arubanetworks.com/pdf/partners/PSB_MicrosoftLync.pdf

"Dass sich Unified-Communication-Lösungen wie Lync Server 2010, Smartphones und Tablets schnell verbreiten, bedeutet für die IT-Verantwortlichen in Unternehmen neue Chancen und Risiken", sagt Ben Gibson, Direktor Marketing bei Aruba. "Die Partnerschaft zwischen Aruba und Microsoft stellt eine verlässliche Unified Communications Routine für alle mobilen Systeme im Wi-Fi-Netz sicher. Infolgedessen können die IT-Verantwortlichen ihre Netzwerk- und Telekommunikationsausrüstung redimensionieren und so viel Geld beim Aufbau und Betrieb ihrer Infrastruktur sparen."

*Gartner, Inc., Forecast: Business Telephones, Worldwide, 2006-2015, 1Q11 Update, Megan Marek Fernandez, March 10, 2011.

Forward-Looking Statements

This press release contains forward-looking statements, including statements related to (1) the expected performance of ArubaOS 6.0, (2) the belief that ArubaOS 6.0 will help us reduce network operation costs significantly and (3) anticipated demand by new and existing Aruba for the new features being made available in ArubaOS 6.0. These forward-looking statements involve risks and uncertainties, as well as assumptions which, if they do not fully materialize or prove incorrect, could cause the market performance of ArubaOS 6.0 and the pace of adoption of ArubaOS 6.0 to differ materially from those expressed or implied by such forward-looking statements. All forward-looking statements in this press release are based on information available to us as of the date hereof, and we assume no obligation to update these forward-looking statements.

Aruba, a Hewlett Packard Enterprise company

Aruba Networks ist ein führender Anbieter von Network-Access-Lösungen der nächsten Generation für mobile Unternehmensnetze. Seine Mobile Virtual Enterprise (MOVE)-Architektur verbindet Kabel- und WLAN-Netzwerkinfrastrukturen zu einer nahtlosen Access-Lösung für Unternehmenszentralen, mobile Angestellte oder Gäste. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz gewährleistet Aruba den sicheren Geschäftsbetrieb, maximale Produktivität für Unternehmen und ihre Mitarbeiter sowie niedrige Anschaffungs- und Betriebskosten. Arubas Hauptsitz ist in Sunnyvale, Kalifornien. Das Unternehmen, das an der NASDAQ und im Russell-2000-Index gelistet ist, ist in den USA, Europa, dem Nahen Osten sowie im asiatisch-pazifischen Raum tätig. Weitere Informationen und aktuelle Nachrichten zu Aruba erhalten Sie auf www.arubanetworks.com, Twitter und Facebook.