Vieles neu im Lichtplanungsbüro Peter Andres

Teamaufstellung geändert, Website designt, Ausrichtung geschärft

(PresseBox) ( Hamburg, )
Herausforderungen begrüßen, flexibel sein und Veränderungen kreativ gestalten: Im Lichtplanungsbüro Peter Andres sind das Kernwerte, die sowohl bei Kundenprojekten als auch im eigenen Unternehmen aktiv gelebt und umgesetzt werden. Das kann man sehen: An der neuen Websiteder Lichtexperten. Denn der zeitgemäße Unternehmensauftritt kommuniziert deutlich, dass sich das interdisziplinäre Team rund um den renommierten Lichtexperten Prof. Peter Andres neu ausgerichtet hat, um den Weg Richtung Zukunft sichtbar zu machen. Die Website zeigt gleichzeitig, was hier alle teilen: Die Leidenschaft für großartiges, professionell geplantes Licht, mit dem sich Menschen wohlfühlen und Architektur zur Geltung kommt.

Eine technische und optische Modernisierung war den Lichtgestaltern aus Hamburg nicht genug, um das aktuelle Bild ihres Unternehmens widerzuspiegeln. Daher wurde die Website komplett neu gestaltet und bietet jetzt neben einer intuitiven Menüführung auch eine Vorstellung des Teamsund des umfassenden Leistungsspektrums. Dazu gibt es eine eindrucksvolle Übersicht über bereits realisierte Projekte. „Die Besucher sollen sich schnell ein Bild unseres Leistungsspektrums machen können“, erklärt Maja Weßels „deshalb sagen wir nicht nur, wie wir arbeiten, wir zeigen es auch: Auf unser Projektseitesieht man, was ein sorgfältig geplantes, gut durchdachtes Lichtkonzept bewirkt.“

Das Büro wurde 1986 von Peter Andres gegründet. „Mit der Umwandlung zur GbR im Jahr 2014 hat der Lichtspezialist seine langjährigen MitarbeiterInnen Arne Hülsmann, Jule Leu, Maja Weßels, Katja Schiebler und Katja Merklein als GesellschafterInnen ins Leitboot geholt. Damit hat Andres, der in der Lichtplanerszene eine bekannte Größe ist, das Heft nicht aus der Hand gegeben, teilt aber die Verantwortung. Das Führungsteam hat jetzt mehr Einfluss und Handlungsspielraum. „Die neuen Strukturen machen uns flexibler“, freut sich Arne Hülsmann, „dadurch können wir schneller Entscheidungen treffen und zeitnah auf neue Anforderungen bei geplanten Konzepten reagieren.“

Andres selbst sagt dazu: „Professionell sein bedeutet auch: sich aufeinander verlassen können. Wir haben ein vielschichtiges Netz aus verschiedenen Disziplinen rund um Licht und Architektur. Und wir wissen genau, welche Kompetenzen und Erfahrungen jeder mitbringt und auch, wo wir uns am besten ergänzen. Denn wir wollen immer: Tageslicht bestmöglich nutzbar machen und Kunstlicht so sinnvoll und angenehm wie möglich in Lebens- und Arbeitsräume integrieren, damit sich Menschen darin wohlfühlen. Gutes Licht ist ein Grundbedürfnis und nicht weniger wollen wir unseren Kunden bieten.“

Dafür greifen die Lichtgestalter sowohl auf Bewährtes zurück, haben aber auch den Mut, kreativ zu sein und etwas Neues zu schaffen, wie z. B. die speziell abgeänderten Außenleuchten für das Triple-Gebäude. Dass zukunftsorientiertes Denken gelebt wird, zeigen aber nicht nur die Lichtkonzepte, sondern auch die Unternehmenskultur belegt das. Moderne Arbeitszeitmodelle und eine Vereinbarkeit von Familie & Beruf gehören dazu und sind vielleicht ein Grund für den hohen Anteil an Lichtexpertinnen im Team. „Die Flexibilität schafft sicherlich auch eine spürbare Arbeitszufriedenheit und die trägt nicht unwesentlich zur Kreativität und Einsatzfreude bei“, erläutert Katja Merklein. „Wichtig ist uns am Ende, dass wir großartiges Licht schaffen. Das ist nämlich unsere Lieblingsaufgabe!“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.