AIRTEC 2012 etabliert sich als erstklassige internationale B2B-Meeting Veranstaltung für die Luft- und Raumfahrtindustrie

Nachmessebericht

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
.
- 3.236 Teilnehmer aus 45 Nationen
- Auslandsanteil wächst auf 60%
- B2B Meetings wachsen um weitere 42%
- Qualität und Internationalität bezeichnend
- AIRTEC 2012: Top-Veranstaltung laut B2B-Meeting Teilnehmer
- Zahlreiche neue Geschäftskontakte und Projekt-Partnerschaften
- Internationale Fachkonferenzen wachsen um 34%

Die 7. AIRTEC, Internationale Zuliefermesse für Luft- und Raumfahrt, fand vom 6. - 8. November 2012 auf dem Messegelände Frankfurt am Main statt und wurde durch Ministerialdirektor Dr. Sven Halldorn, Abteilungsleiter für Technologiepolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie am 6. November offiziell eröffnet. Dr. Halldorn hob unter anderem hervor, dass Messen wie die AIRTEC, die zunehmende Bedeutung der Zulieferindustrie im globalen Luft- und Raumfahrtmarkt unterstreichen. Sie schaffen für die Aussteller eine hervorragende Plattform zur Präsentation ihrer Leistungsfähigkeit und unterstützen die Systemlieferanten und Ausrüster bei ihrer Suche nach innovativen Zulieferern.

Diana Schnabel, Messeleiterin und geschäftsführende Gesellschafterin, erklärte in ihrer Eröffnungsrede, dass die AIRTEC 2012 innovative Technologien präsentiert und damit ein wichtiger Marktplatz ist, um neue Ideen auszutauschen und neue Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen. Die B2B-Meetings der AIRTEC 2012 stellen einen wichtigen Erfolgsfaktor dieser Veranstaltung dar sowie auch die zahlreichen Fachkonferenzen. Diana Schnabel prognostizierte eine weitere erfolgreiche Entwicklung der AIRTEC als internationaler B2B-Meeting und Technologie-Treffpunkt und wünschte allen Beteiligten erfolgreiche Fachgespräche.

Die Eröffnung fand im Rahmen der internationalen Fachkonferenz für Luftfahrt "Supply on the Wings" statt. Unter den Zuhörern waren wichtige Vertreter von Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer, Kawasaki, Pratt & Whitney, Spirit und andere sowie ausstellende Unternehmen, Institutionen und Universitäten vertreten.

Aussteller aus 22 Nationen präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen aus der Luft- und Raumfahrt auf der AIRTEC 2012. Die Nationen waren: Belgien, China, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Indien, Israel, Italien, Kanada, Niederlande, Norwegen, Österreich, Pakistan, Polen, Rumänien, Schweden, Schweiz, Spanien, Südafrika, Türkei, USA.

Das stärkste Ausstellungsland war die Türkei, gefolgt von Spanien, Belgien, Frankreich, Italien und den USA. 42% der Aussteller kamen aus dem Inland; 58% aus dem Ausland. Die Aussteller kamen aus der gesamten Zulieferkette der Luft- und Raumfahrt: Engineering, Materialien (Metalle und Verbundwerkstoffe), Produktion und Bearbeitungs-Technologien, Elektronik und Sensorik, Komponenten und Systeme und Life Cycle Support. Der stärkste Bereich war Produktion mit 44%, Komponenten und Systeme mit 19%, Materialien mit 16%, Design und Engineering mit 12% und Life Cycle Support mit 2%. Es waren Zulieferer der ersten, zweiten und dritten Ebene vertreten. Erstmalig präsentierten sich mehrere Unternehmen der ersten Zulieferebene, die sogenannten 1st Tiers, die die großen Flugzeughersteller direkt beliefern. Aussteller aus den Bereichen Raumfahrt und unbemannte Flugsysteme waren auch vertreten. Gemeinschaftsstände aus dem In- und Ausland präsentierten sich auf der Fachausstellung mit Unternehmen aus den unterschiedlichsten Produktbereichen der Luftfahrt.

Die Aussteller der AIRTEC 2012 lobten vor allen Dingen die hohe Qualität und Fachkompetenz ihrer Gesprächspartner an den Ständen, die B2B-Meeting-Plattform, die guten Geschäftskontakte und Geschäftsaussichten in der Luft- und Raumfahrt, die hohe Internationalität und das außerordentliche Engagement und die gute Organisation des Veranstalters airtec in Frankfurt. Da die AIRTEC keine Standardmesse ist, sondern eine Veranstaltung, auf der weitgehend die Termine mittels einer B2B-Plattform im Vorfeld vereinbart werden, sieht sich die airtec auch als verlängerter Vertriebsarm und unterstützt ihre Aussteller auch in der Vermittlung von neuen Geschäftskontakten.

Die meisten Aussteller der AIRTEC 2012 betonten die ausgezeichnete Qualität der B2B-Meetings mit bestehenden und potentiellen neuen Kunden, die hohe Qualität der Gesprächspartner, die hohe internationale Teilnahme und die zentrale Lage von Frankfurt. Auch das persönliche Engagement des Veranstalters, als verlängerter Vertriebsarm, die Aussteller zu unterstützen, Kontakte zu potentiellen Einkäufern, Supply Chain Managern und Technologen zu knüpfen, wurde besonders hervorgehoben.

Auf der AIRTEC 2012 waren 3236 Teilnehmer aus 45 Nationen vertreten. 60% kamen aus dem Ausland. Die Anzahl der Teilnehmer in der B2B-Plattform aus dem Einkauf, Supply Chain Management und aus dem Technologiebereich von Flugzeug- und Triebwerksherstellern und Systemlieferanten erhöhte sich um 42% gegenüber dem Vorjahr. Alle wichtigen OEMS, Triebwerkshersteller und Systemlieferanten aus Europa, USA und Asien waren vertreten. Die Aussteller konnten so schon im Vorfeld Termine mittels einer B2B-Plattform vereinbaren und sich an ihren Ständen zu Fachgesprächen treffen. Bereits auf der AIRTEC 2012 haben sich die Teilnehmer der B2B-Meetings aus dem Einkauf, Supply Chain Management und Technologie wieder dazu entschlossen, an der AIRTEC 2013 teilzunehmen und ihre Teilnehmerzahl aus ihren Unternehmensgruppen und Abteilungen weiter zu erhöhen.

Die AIRTEC hat ihr Profil zu eine der führenden internationalen B2B-Meeting Veranstaltungen weiter gestärkt und wurde von zahlreichen Teilnehmern als die beste AIRTEC seit Jahren bezeichnet. Die Gründe hierfür sind vielfältig. In der Luft- und Raumfahrt sind gezielte internationale Netzwerke und Geschäftskontakte von großer Bedeutung, die Qualität der Geschäftskontakte haben einen hohen Stellenwert, die Präsenz von Einkäufern, Supply Chain Managern und Technologen von Flugzeug-, Triebwerksherstellern und Systemlieferanten ist entscheidend für den Erfolg. Die folgenden Unternehmen waren unter vielen anderen in den B2B-Meetings mit wichtigen Repräsentanten aus dem Einkauf, Supply Chain Management und Technolgie vertreten: Aero Vodochody, Airbus, Astrium, Avio, Boeing, Boeing Research & Technology Europe, Bombardier, Cassidian, Diehl Aerospace, Dutch Space, EADS Astrium Crisa, Elbit Systems, Embraer, Eurocopter, Federal Office of Bundeswehr Equipment Information Technology and In-Service Support, Fokker Aerostructures, General Atomics, GKN Aerospace, Hitco Carbon Composites, Honeywell Aerospace, Kawasaki Heavy Industries, Korea Aerospace Industries, Lockheed Martin Space, Mission of the Israeli Ministry of Defense / SIBAT, Nord-Micro, OHB System, Pratt & Whitney, Premium Aerotec, Rockwell Collins, Rolls-Royce, Russian Helicopters, SABCA, Safran Hispano-Suiza, SES, Snecma Safran Group, Spirit AeroSystems, TAI Turkish Aerospace Industries, Turkish Airlines Technic, Volga-Dnepr Technics, Zodiac Aerospace - Aerazur. Die bisher eingegangen Statements zeigen den Erfolg der AIRTEC 2012.

Andrew Bicos, PhD, Director, Enterprise Manufacturing Technologies bei Boeing ist von seinem ersten Besuch auf der AIRTEC sehr beeindruckt: "2012 was my first year at AIRTEC and I was impressed with the mix of excellent technical presentations and the ample opportunities to connect with people from across the aerospace sector. The combination of exhibition, B2B meetings and technical conferences was an excellent venue for all this to occur. And I was very impressed with the large, and growing, international attendance. I was able to make new business connections and learned about new things due to AIRTEC."

Stephen Cowan, General Manager Supply Chain bei Bombardier Aerospace in Nordirland, der am Global Supply Chain Management und Procurement Summit teilnahm und mit seinem Einkäufer Team in den B2B Meetings vertreten war, zog eine hervorragende Bilanz seiner Teilnahme: "Aerospace drives innovations- innovations drive Aerospace', this quote sums up the two days I spent at Airtec. The event was extremely well organised and the quality of lectures and B2B sessions were of a very high standard. This is a must attend event for buyers, engineers, researchers and experts in the Aerospace industry, to see best practice and share experiences. My team of Sourcing managers have made new contacts and found suppliers that meet our requirements."

Bernard Eby, GM Marketing & Global Sourcing Dpt beim französischen Unternehmen Snecma Safran Group zeigte sich sehr zufrieden mit seiner dritten Teilnahme an den AIRTEC B2B Meetings und bestätigte bereits die Teilnahme von Safran Group an der kommenden AIRTEC: "AIRTEC BtoB 2012 has been a fruitful event for Snecma Sourcing Dpt. The event was as usual very well organized by the Airtec Team, the web for the BtoB is user-friendly and efficient for appointment management. Half an hour for each BtoB appointment is short but we have defined with most of the supplier an action plan in order to make progress together after the event. Safran Group will continue to attend AIRTEC events, in order to find new suppliers AS/EN9100 certified and special process Nadcap approved."

Auch das Fazit von Pierre Oligny, European Procurement Director beim kanadischen Triebwerkshersteller Pratt & Whitney, zu seiner dritten Teilnahme an der AIRTEC 2012 fiel sehr positiv aus: "This was our third participation at Airtec and it impressing to see continuous growing number of exhibitor's year over year and this is why we are exhibiting at Airtec. Over the 3 days, we participated at more than 50 B2B meeting and that bring us to some interesting discussion with new potential suppliers. It is amazing to see the logistic and professionalism of Airtec team during the event. Looking forward to participate at the Airtec 2013"

Jean-Simon Allard, Commodity EMEA Strategic Sourcing Manager bei Honeywell Aerospace, lobte die hohe Qualität der Veranstaltung, die große Vielfalt der Aussteller und die Internationalität: "I must say that this was the best in the three years I visited. The diversity of the companies in terms of capabilities and geography makes Airtec an ideal location to meet current suppliers and discover potential ones. Compared to other events of the same size, Airtec's B2B platform is by far the easiest to use and to organize meeting schedule with companies that can help in the short and long run. Anyone in the aerospace industry should consider having Airtec in their calendar to help them stay on the edge."

Nach seiner erfolgreichen Teilnahme im vergangenen Jahr, hat Halil Atilla, Chief of Subcontracts bei Turkish Aerospace Industries Inc. (TAI), A/C Group, in diesem Jahr die Beteiligung von TAI an den B2B Meetings vergrößert und sein Subcontracting Team mit nach Frankfurt zur AIRTEC gebracht. Auch er bestätigte in seinem positiven Resumée bereits jetzt schon die Teilnahme von TAI an der AIRTEC 2013: "This event is becoming an important opportunity for us to meet International Suppliers and Manufacturers for different equipment/systems in the Aerospace world. Because it provides excellent opportunity to meet potential suppliers for different and new equipment/supplies along with innovations that will always be worth to consider for our new programs/products as OEM. I am so happy to see that Airtec is growing and improving from year to year inspite of the current global economic situation. As it was in the past, this year also, the quality of the meetings, the organization and the evening events were very special and of superior level. The organizers and their team are truly professional and the special profile of AIRTEC in comparison to other B2B-meeting events in the aerospace industry was very impressive. Members of my team and myself look forward to participate in the Airtec 2013 to meet more potential suppliers for our current and future programs."

Auch die Präsenz von Zulieferunternehmen aus Europa, USA und Asien ist sehr wichtig, da das Luftfahrtgeschäft sehr international ist. Die Darstellung neuer Technologien auf so einer fachspezifischen Veranstaltung wie die AIRTEC spielen eine große Rolle. Neue Akzente müssen gesetzt und Zukunftsthemen behandelt werden. Alle diese Kriterien hat die AIRTEC 2012 mit ihrer hohen Qualität an Ausstellern und Teilnehmern erfüllt sowie auch mit ihrer hohen Internationalität.

Die internationalen Fachkonferenzen der AIRTEC 2012 waren bedeutend für den Erfolg der Veranstaltung. Fünf internationale Fachkonferenzen fanden begleitend statt und wurden in der großen Ausstellungshalle integriert. So wurde die örtliche Nähe von den wichtigen Teilnehmern aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Innovation, Projekt Engineering, Programm Management, Qualitätssicherung und anderen Bereichen der Wissenschaft mit Vertretern von Universitäten, Instituten und öffentlichen Einrichtungen gewährleistet, da viele Teilenehmer der Fachkonferenzen auch an den B2B-Meetings der AIRTEC 2012 teilnahmen. Die Teilnehmerzahl der Fachkonferenzen wuchs insgesamt um 34% und wird in 2013 weiter erhöht.

Internationale Luftfahrtkonferenz "Supply on the Wings":

Auf der internationalen Fachkonferenz Supply on the Wings, die vom 6. - 8. November im Rahmen der AIRTEC 2012 stattfand, waren mehr als 150 Teilnehmer aus 20 Nationen vertreten. Wissenschaftlicher Leiter war Prof. Richard Degenhardt von der DLR und PFH Göttingen und Vice Chairman Dr. Leslie Cohen, Senior Vice President Marketing, Hitco Carbon Composites, USA. Unter dem Thema "Aerospace - a leading innovator" umfasste die 7. Fachkonferenz für Luftfahrt alle wichtigen Themen für aktuelle und zukünftige Luftfahrtprodukte und -technologien. Die besten Vorträge werden in einer Sonderausgabe Nummer 5, in 2013 im "Journal Aircraft Engineering and Aerospace Technology" veröffentlicht. Die Diskussion für neue Werkstoffe, die von dem Leiter für Forschung und Technologie, Bruno Chenal von Constellium, einer der führenden Aluminiumhersteller der Welt, geleitet wurde, wurde als sehr interessant bewertet.

"Global Aerospace Suppy Chain Management and Procurement Summit" (neu)

Im Rahmen der internationalen Fachkonferenz Supply on the Wings fand ein Gipfeltreffen von führenden Vertretern aus der Luftfahrtbranche statt und stieß auf großes Interesse. Die Teilnehmer waren hochrangige Vertreter aus dem Einkauf und Supply Chain Management wie Phil Ackerman, der den Vize-Präsidenten für Einkauf von Boeing, John Byrne, vertrat, Bombardier, General Manager Supply Chain, Stephen Cowan, von Kawasaki Heavy Industries, Shigeru Yamanobe, Purchasing Manager, und von der bekannten Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants, Joerg Wahler. Der Konferenzraum war sehr gut besetzt und die Diskussion sehr anregend und spannend. Die neusten Erfordernisse an die Zulieferkette der Luft -und Raumfahrt wurden referiert und die aktuellen Anforderungen an die Zulieferindustrie wurden diskutiert

Die Fachkonferenz Supply on the Wings stieß auf eine sehr positive Resonanz. Hervorgehoben wurde die hohe Qualität der Vorträge. "Jedes Jahr wird diese Fachkonferenz besser und wächst weiter. In diesem Jahr hat sie einen bedeutenden Schritt nach vorne gemacht. Die Highlights waren 16 Keynote Vorträge von hochrangigen Sprechern von Boeing (2x), Airbus, Premium Aerotec, European Commission, German Aerospace Center (DLR), Fokker Aerostructures, Hitco, PAR, SGL, Embraer, MAG Composites, Denel Aerostructures, Structural Composites and Web Industries. Insgesamt umfasste das Konferenzprogramm 90 Beiträge aus mehr als 20 Nationen. Alles in allem habe ich ein sehr gutes Feedback von den Teilnehmern erhalten", so das Fazit von Professor Richard Degenhardt.

Internationale Fachkonferenz SPACE World mit Fachausstellung und B2B-Meetings

Die 3. International Fachkonferenz SPACE World, fand vom 6. - 8. November statt. Wissenschaftlicher Leiter dieser internationalen Fachkonferenz war Professor Klaus Schilling von der Universität Würzburg, Vice Chairman war Sven Carstensen, Geschäftsführer von Thales Alenia Space Deutschland. Unter dem Thema "From vision to business". präsentierte die dreitägige SPACE World Konferenz mit 80 Teilnehmern aus 16 Nationen wichtige Themenbereiche, wie "Satcom", Satelliten Plattform, Space Situational Awareness und Constellation Flying Challenges. Auf der SPACE World trafen sich Unternehmen aus der Raumfahrtindustrie, Universitäten und Institute, Operator und Einkäufer sowie Supply Chain Manager aus der Industrie und öffentlichen Einrichtungen aus zahlreichen Nationen. Auf der Fachausstellung zeigten Zulieferer und Systemlieferanten sowie Universitäten neue Technologien aus der Raumfahrt. Thales Alenia Space war Golden Sponsor. Die SPACE World 2012 wurde als ein wichtiger Treffpunkt mitten in Europa für die Branche bezeichnet. Die Kombination aus Fachkonferenz, Fachausstellung und B2B-Meetings wurde von den Teilnehmern als sehr effizient und erfolgreich angesehen. Dadurch, dass die Fachkonferenz wichtige Themen des Supply Chain Managements behandelte, waren Einkäufer von OEMS und Satellitenunternehmen vertreten, die an den B2B-Meetings teilnehmen und mit den Ausstellern Termine im Vorfeld in der B2B-Plattform vereinbarten.

Internationale Fachkonferenz für unbemannte Flugsysteme UAV World

Die 6. Internationale UAV World Konferenz fand vom 6. - 8 .November unter dem Motto "UAS Technologies and Missions" statt. Wissenschaftlicher Leiter war Prof. Peter Vörsmann, Institut für Luftfahrtsysteme an der TU Braunschweig, Co-Chairman Prof. Dieter Moormann, Institut für Flugsysteme und Dynamik an der Universität Aachen. 80 Teilnehmer aus 12 Nationen sprachen über aktuelle Themen von UAS Systemen, vom Design bis zu Anwendungen, von der Sensorik bis zu Sense und Avoid, von der Kommunikation bis zur Navigation und schließlich gesetzliche Aspekte wie Luftverkehr Management. Auf der begleitenden Fachausstellung waren Unternehmen und Universitäten aus dem In- und Ausland, UAV-Systemen und Technologien aus dem Zulieferbereich für UAV's vertreten. Die 6. UAV Konferenz hatte ein erneutes Wachstum an Teilnehmern zu verzeichnen. Die Aussteller nahmen aktiv an den B2B-Meetings teil und hatten interessante Gespräche mit wichtigen Vertretern aus der Branche.

Internationale Fachkonferenz Aerospace Sensors

Neu fand in diesem Jahr die Aerospace Sensors statt, die internationale Fachkonferenz für Sensorik. Chairman war Prof. Rolf-Jürgen Ahlers von der ASG. Referenten und Teilnehmer begrüßten die Initiative des Veranstalters, diese neue Fachkonferenz ins Leben gerufen zu haben, denn Sensor Technologien spielen eine immer wichtigere Rolle in Anwendungen bei Flugzeugen, unbemannten Flugsystemen, Helikoptern und Satelliten. Sie fand unter dem Thema "Sensor Devices and Applications" statt. Unter den Vortragenden waren Vertreter von führenden Unternehmen aus der Branche. Die Themen umfassten alle wichtigen Sensor Technologien, Druck, Temperatur, Position, Vibration, Kraft, Überwachung, Fused Sensor Systeme und angepasste Lösungen und Anwendungen für kommerzielle und militärische Flugzeuge, Helikopter, UAV, Missiles und Satellitenanwendungen. Auf der begleitenden Fachausstellung stellten Zulieferunternehmen aus den verschiedensten Bereichen der Sensorik aus. Diese Fachausstellung ergänzte sich sehr gut mit der angrenzenden UAV World. Die ausstellenden Unternehmen nahmen auch an den B2B-Meetings teil und trafen sich mit Experten zu Fachgesprächen an den Ausstellungsständen. Die Aerospace Sensors fand mit freundlicher Unterstützung der AMA, Association for Sensor Technology statt

Die 4. Internationale HELI World Konferenz fand unter dem Thema "Helicopter Technologies and Operations", vom 7. - 8. November 2012, statt. Chairman war Dr. Mark D. White von der Universität Liverpool. Referenten aus mehreren Nationen von namhaften Unternehmen und Universitäten waren vertreten. Diese spezialisierte Fachkonferenz behandelte wichtige Themen von der Entwicklung, den Systemen und den Anwendungen. Sie deckte technologische und operationale innovative Aspekte ab. Die Fachkonferenz bewies sich als ein wichtiger internationaler Treffpunkt für Zulieferer, Hersteller von Helikoptern, Operatorn, Universitäten und öffentlichen Einrichtungen und fand guten Anklang bei den Sprechern und Teilnehmern. Diese Fachkonferenz mit innovativen Themen aus der Helikopterindustrie war auch durchgehend gut besucht.

In Zusammenarbeit mit der Lufthansa Technical Training fand im Rahmen der AIRTEC 2012 auf dem Frankfurter Messegelände ein Workshop mit dem Thema "EASA Update Training for Management and Engineering in the Aerospace Supply Industry" statt. Der Workshop gab einen Überblick über die Gesetzesvorschriften in Europa, bezogen auf Design, Produktion und Wartungsorganisationen. Teilnehmer waren Unternehmen aus der gesamten Zulieferkette der Luftfahrt. Die Teilnehmer bewerteten diesen Workshop als sehr informativ.

Ausblick für die AIRTEC 2013:

Der Termin für die nächste AIRTEC steht bereits fest: Die AIRTEC 2013 findet vom 5. - 7. November 2013 auf dem Messegelände Frankfurt am Main statt. Die Internationalität soll auf 50 Nationen weiter gesteigert werden. Die Anzahl von Ausstellern nicht nur aus Europa sondern auch aus asiatischen Ländern wie z. B. China, Malaysia und Singapur, sowie auch aus Luftfahrt starken Staaten der USA und Kanada soll weiter erhöht werden. Die Aussteller-Präsenz von Gemeinschaftsständen aus dem In- und Ausland soll deutlich gesteigert werden. Neue Themen sind unter anderem eine internationale Tageskonferenz für Testing mit Ausstellung. Die B2B Meetings sollen um 50% weiter erhöht werden. Auch die Teilnehmerzahlen der internationalen Fachkonferenzen für Luftfahrt, Raumfahrt, UAV, Sensors und Helikopter werden weiter international erhöht. Die AIRTEC 2013 ist somit auf internationalem Wachstumskurs und wird in 2013 weiter an internationaler Bedeutung als globaler Business- und Technologie-B2B-Meeting Event gewinnen.

Die Statements zur AIRTEC sowie weitere Informationen finden Sie auf www.airtec.aero
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.