Eigner launcht Eigner PLM 5

(PresseBox) ( , )
Neue Version bietet über 300 neue Features und ein verbessertes Management des gesamten Produktlebenszyklus.

Karlsruhe, 22. Oktober 2002 – Eigner, ein weltweit führender Anbieter von Product Lifecycle Management (PLM) Lösungen, gab heute die Verfügbarkeit von Eigner PLM 5 bekannt. Die neue Version, mit der Eigner die produzierende Industrie bei der Verbesserung der Produktivität, Erhöhung der Effizienz und Steigerung der Rentabilität unterstützt, bietet mehr als 300 neue Features und Verbesserungen zur Beseitigung von Ineffizienzen im gesamten Produktlebenszyklus.

Eigner PLM 5 bildet die Technologie-Basis für die PLM Lösungssuite von Eigner und unterstützt die Hersteller mit einer umfassenden, skalierbaren Funktions-Palette für das Management des gesamten Lebenszyklus eines Produkts – von den ursprünglichen Kundenanforderungen bis hin zu After-Sales-Service und ­Support.

In den folgenden Schwerpunktbereichen bietet Eigner PLM 5 mehr als 300 Verbesserungen, die auf Kunden-Feedback und Marktforschung beruhen:



- Endbenutzer-Produktivität

Mit dem Komfort einer produktzentrischen, konfigurierbaren Web-Oberfläche bietet Eigner PLM 5 benutzerfreundliche Such- und Navigations-Funktionen für komplexe Produktbeziehungen, Task-Assistenten, die dem Anwender bei der Durchführung allgemeiner Aufgaben unterstützen, sowie Organisations-Tools wie beispielsweise „Favoriten“ zur Mitverfolgung dringlicher Aufgaben. Die Lösung ist mit den leistungsstarken System-Administrations-Tools von Eigner vollständig konfigurierbar, was die einfache und wirtschaftliche Implementierung Hersteller-spezifischer Features ermöglicht.

- Produktdaten Management

Aufbauend auf der produktionsbewährten PDM-Basis von Eigner sorgen Verbesserungen des Änderungs-Managements und der Klassifizierung für die Vermeidung von Tätigkeiten, die keinen Mehrwert generieren, sowie für die Maximierung der Produkt- und Plattform-Wiederverwendbarkeit.

- Integration in Unternehmens-Systeme und –Anwendungen

Eigner arbeitet auch weiterhin engagiert an der Bereitstellung tiefgreifender Integrationsfunktionen für die besten Design-Authoring-Tools und Enterprise-Systeme durch Erweiterung der Funktionalität von Eigner PLM 5. Das Ziel ist dabei, produktionstechnische Informationen und Aktivitäten während des gesamten Produktlebenszyklus effizient zu verknüpfen. Darüber hinaus bietet die Lösung jetzt Support für das Management der komplexen Objekt-Beziehungen von CATIA V5.

- Systemverwaltung

Ob Konfiguration der Endbenutzer-Oberfläche, Geschäfts-Workflow-Prozesse oder Anwendungslogik, Eigner hat seine benutzerfreundlichen, grafischen Verwaltungs-Tools weiter verbessert, um die Systemadministration noch kostengünstiger, bequemer und einfacher zu machen. Intelligente Upgrade-Tools ermöglichen den Unternehmen, mithilfe ihrer bereits vorhandenen PLM-Investitionen größere Funktionalität zu erzielen und schneller von den Vorteilen der Lösung zu profitieren.

„Kunden und Lieferanten werden immer mehr in die Produktentscheidungen eingebunden, die Produkte und Prozesse werden komplexer, die Anforderungen an die Qualität steigen und die Haftungsbestimmungen werden immer strenger. Dazu kommt noch der Zwang zur Rationalisierung der Entwicklungs- und Fertigungsabläufe. All das führt zu grundlegenden Veränderungen der Produktentwicklung, die einen Bedarf nach neuen IT-Lösungen für die Fertigungstechnik zurfolge haben. Diese sollen Hersteller in die Lage versetzen, gemeinsame Produktplattformen wiederzuverwenden, die Kundenanforderungen besser zu erfassen, sich auf unternehmens-übergreifende Produktentwicklung konzentrieren und besseren In-Service-Kundensupport zu bieten“, kommentierte Paul Giaconia, Vice President of Product Marketing bei Eigner.

Bestnoten von AMR Research

In seinem Bericht vom September 2002 mit dem Titel „Product Lifecycle Management: What’s Real Now“ vergab AMR Research kürzlich Bestnoten an Eigner. Das Unternehmen sei in Europa als kompetenter Anbieter von leistungsstarken Lösungen für das Management von komplexen Prozessen und Informationen im Engineering groß geworden. In diesem Zusammenhang sind besonders die Integrationsfähigkeit des Systems im SAP- und CAD Umfeld zu nennen. Laut dem Bericht ist „das PLM-Konzept von Eigner [...] bestens geeignet für den fertigungstechnik-orientierten Hersteller komplexer Produkte – das Unternehmen bietet Unterstützung für die Steuerung von Produktionsdetails sowie für den administrativen Teil der Entwicklungsarbeit. Die Software hat in der Praxis bewiesen, dass sie leicht zu installieren, zu benutzen und zu verwalten ist und selbst bei sehr großen Implementierungen durch extreme Zuverlässigkeit überzeugt. Eigner ist ein geradliniger Partner, und erfahrene PDM-Nutzer werden bestätigen, dass das Unternehmen genau die richtige Grundlage für den Aufbau einer breiteren PLM-Strategie bietet, die den Einkauf optimiert, engere Verbindungen zu Kunden unterstützt, die maßkonfektionierte Systeme oder Teile benötigen, und effizienten Support für After-Sales-Services bereitstellt.“

Weitere Informationen zu Eigner PLM 5 und seiner Suite von Lösungen für das Management des Produktlebenszyklus werden unter www.eigner.com geboten.

Pressekontakt:

Eigner
Ed Thomas
t +1 781 472 6312

Harvard Public Relations
Cornelia Krannich,
Bernhard Fuckert
t +49 (0)89 532 957-0
f +49 (0)89 532 957-888
cornelia.krannich@harvard.de
bernhard.fuckert@harvard.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.