A10 Networks und Xantaro auf der ANGA COM: Teamwork bei der Abwehr von DDoS-Attacken

Technologiepartner präsentieren gemeinsame Lösung zur Identifikation und Mitigation

(PresseBox) ( Hamburg, )
A10 Networks (NYSE: ATEN), führender Anbieter von sicheren Anwendungsdiensten, stellt das Thema DDoS in den Mittelpunkt seines Messeauftritts auf der ANGA COM 2017 – der Fachmesse für Breitband, Kabel & Satellit vom 30. Mai bis zum 01. Juni in Köln. Auf dem Stand seines Vertriebspartners Xantaro in Halle 8 an Stand T20 präsentiert das Unternehmen sein Lösungsportfolio gemeinsam mit zwei weiteren Technologiepartnern - Flowmon Networks und Juniper Networks.

Anhand einer interaktiven Demo zeigen die Technologiepartner wie sich die Identifikation und Mitigation von DDoS-Attacken in High-Speed IP/MPLS Netzwerken umsetzen lässt. Die gemeinsame Lösung „Flow10“ bietet eine Echtzeit-Sicht auf die Traffic-Parameter eines gesamten Core-Netzwerks und ermöglicht die Überprüfung der Mitigation.

Michael Scheffler, Vice President Central bei A10 Networks, freut sich über die Zusammenarbeit mit den Partnerunternehmen: „Gemeinsam können wir ein Allroundpaket zur Abwehr von DDoS-Attacken bieten. Durch das Zusammenspiel unserer Technologien können wir die Abläufe vollständig automatisieren und so viel schneller auf Angriffe reagieren. Das ist insbesondere für Service Provider aber auch für unsere Enterprise-Kunden von großer Bedeutung.“

Guido Graf, Regional Sales Manager bei Xantaro, kommentiert: „Mithilfe unserer interaktiven Demo können sich die Fachbesucher am Messestand ein eigenes Bild von unserer Zusammenarbeit machen. Wir werden mehrere Angriffswellen simulieren und in Echtzeit demonstrieren, wie unsere Lösungen den Traffic analysieren und automatisiert auf Angriffe reagieren.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.