Ein Traumhaus für Server

Neues Rechenzentrum der TDS AG geht in Betrieb

(PresseBox) (Neckarsulm, ) Eines der modernsten Rechenzentren in Deutschland geht in den Produktivbetrieb: Der rund 4.000 Quadratmeter große und über 10 Millionen Euro teure Neubau der TDS AG im badenwürttembergischen Neuenstadt am Kocher bietet in der ersten Ausbaustufe Platz für über 3.500 Server und zeichnet sich durch höchste Sicherheitsstandards sowie eine herausragende Energieeffizienz aus. Mit dem neu gebauten Rechenzentrum, rund zehn Kilometer von der Firmenzentrale in Neckarsulm entfernt, schafft der Dienstleister zusätzliche Ressourcen für den IT-Betrieb von Bestands- und Neukunden. Denn die bestehenden Rechenzentren stoßen aufgrund des wachsenden IT-Outsourcing-Geschäfts an ihre Grenzen. Darüber hinaus stellt TDS auch dem Mutterkonzern Fujitsu zusätzliche Rechenzentrumskapazitäten bereit. Nationale und internationale Kunden von Fujitsu beziehen für unternehmenskritische Funktionsbereiche bereits heute Rechenleistungen über TDS.

Sicherheit und Energieeffizienz im Mittelpunkt

Das Hauptaugenmerk beim Neubau lag auf der Sicherheit und der Verfügbarkeit. Daher orientierte sich auch die Planung beispielsweise an den Vorgaben, die für die Zertifizierung gemäß der Sicherheitsstandards Uptime Institute's International Tier III sowie TÜViT Level 4 notwendig sind. So verfügt das Gebäude über ausgefeilte Brand- und Einbruchsmeldesysteme sowie eine biometrische Zugangskontrolle. Zudem sind die Energieversorgung, Kühlung und Klimatisierung sowie die Anbindung an Telekommunikationsinfrastrukturen mehrfach redundant ausgelegt. Der mögliche Ausfall einzelner Komponenten hat dadurch keine Auswirkungen auf den IT-Betrieb. Das neue Rechenzentrum ist darüber hinaus so mit den bestehenden Rechenzentren der TDS am Hauptsitz in Neckarsulm verbunden, dass selbst im Katastrophenfall ein unterbrechungs­freier Betrieb möglich ist. Wie bei den bestehenden wird sich TDS auch beim neuen Rechenzentrum die maximale Sicherheit durch unabhängige Instanzen zertifizieren lassen.

"Maximale Sicherheit und eine hohe garantierte Verfügbarkeit sind für unsere Kunden essentielle Anforderungen an ihren IT-Dienstleister. Denn Ausfälle der von uns betriebenen geschäftskritischen Anwendungen hätten nicht nur massive Auswirkungen auf ihr operatives Geschäft. Auch weitere Faktoren wie etwa die Kreditwürdigkeit hängen von einer sicheren und zertifizierten IT-Infrastruktur ab", so Konrad Meier, Vorstand der TDS AG und Leiter des Geschäftsbereichs IT Outsourcing. "Daher hatte bei der Konzeption des neuen Rechenzentrums immer die Sicherheit oberste Priorität."

Für einen möglichst geringen Energieverbrauch sorgen nicht nur moderne IT-Systeme, sondern auch eine ausgefeilte Kühlung und Klimatisierung. So nutzt beispielsweise die sogenannte indirekte Freikühlung die Außenluft und sorgt für eine möglichst hohe Energieeffizienz. Bei einer Außentemperatur bis 12 Grad Celsius ist dadurch keine zusätzliche Energie für die Klimatisierung notwendig. Durch derartige Maßnahmen erreicht das neue Rechenzentrum im Vollausbau einen herausragenden Wert von 1,45 bei der "Power Usage Effictiveness". Dieser Wert bezeichnet die Energieeffizienz eines Rechenzentrums und sollte möglichst niedrig sein. Die meisten Rechenzentren haben deutlich höhere Werte.

Neue Arbeitsplätze geschaffen, bestehende gesichert

"Mit dem Bau unseres neuen Rechenzentrums in Deutschland erfüllen wir die steigende Nachfrage unserer Kunden nach IT-Dienstleistungen, die in Deutschland erbracht werden", erläutert Dr. Heiner Diefenbach, der Vorstandsvorsitzende der TDS AG. "Dadurch können wir nicht nur unsere bestehenden Arbeitsplätze sichern, sondern darüber hinaus auch neue Stellen schaffen - sowohl in Neuenstadt als auch an den anderen Standorten der TDS. Das neue Rechenzentrum ist somit die Grundlage für das weitere Wachstum unseres Unternehmens."

Aufgrund des Unternehmenswachstums sucht TDS auch bundesweit neue Mitarbeiter in verschiedenen IT-Fachbereichen, dem Vertrieb und der Verwaltung. Weitere Informationen zu den Stellenangeboten finden sich unter www.tds.de/karriere.

Zahlen, Daten, Fakten

Einige Kenngrößen zur ersten Ausbaustufe des neuen Rechenzentrums der TDS AG:

- Grundfläche: 4.000 Quadratmeter
- Serverfläche: 1.068 Quadratmeter
- Anzahl der Server: max. 3.500
- Länge der verlegten Stromkabel: 77 Kilometer
- Länge der verlegten Datenleitungen: 39 Kilometer
- Leistung der Notstromaggregate: 3,9 Megawatt
- Fassungsvermögen der Kraftstofftanks für die Notstromversorgung: 100.000 Liter Diesel
- Fassungsvermögen der Löschanlage: 3.360 Liter Stickstoff
- Baukosten (Gebäude samt Infrastruktur ohne IT): > 10 Mio. Euro

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.