Messgeräte für Glasfaser-Konfektionäre zum Qualifizieren von LWL-Steckern

Mit dem OP930 der Firma Optotest können Optische Patchkabel mit den unterschiedlichsten Steckern bezüglich ihrer Einfügedämpfung und Rückflussdämpfung vermessen werden.

(PresseBox) (Wessling, ) Optische Patchkabel werden heute in großen Stückzahlen produziert und eingebaut. Ob Singlemode oder Multimode: Sie müssen mit den unterschiedlichsten Steckern bezüglich ihrer Einfügedämpfung und Rückflussdämpfung vermessen werden um gute Qualität und einen sicheren Betrieb im Systemeinsatz gewährleisten zu können.

Laser 2000 bietet für die Qualifizierung von optischen Patchkabeln die Gerätefamilie OP930 der Firma OPTOTEST an, die alle notwendigen Messungen ermöglicht.
Das Messprinzip basiert auf einer gepulsten Messmethode, ähnlich einer OTDR-Messung, wodurch das Abwickeln des Faserendes zur Unterdrückung der hinteren Reflexion entfallen kann. Plastische Verformungen des Kabelmaterials werden so vermieden und die Fasern weniger gestresst.

Hoher Durchsatz garantiert
Die Messung der Einfügedämpfung und Rückflussdämpfung erfolgt sofort hintereinander bei jeweils ein oder zwei Wellenlängen, die Fasern müssen dazu nicht umgesteckt werden. Alle Messwerte werden übersichtlich und gleichzeitig auf dem Display dargestellt. Die Messwerte sind in Echtzeit ablesbar, wodurch ein hoher Durchsatz gewährleistet wird.

Eine automatisierte Messung mit Erfassung der Messwerte erfolgt über die OPL-PRO Anwendungssoftware, die speziell auf die Anforderungen von Konfektionären abgestimmt wurde. Dazu wird das OP930 über die USB-Schnittstelle mit einem PC verbunden. Die Messdaten werden in einer Excel-Datei abgelegt, Grenzwerte können voreingestellt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.