inconso baut modernstes System für die Modelogistik

Im „größten Kleiderschrank Deutschlands“ setzt der Modefilialist BONITA auf SAP EWM und inconso Add-ons

(PresseBox) (Bad Nauheim, ) Die BONITA GmbH & Co. KG mit Sitz in Hamminkeln ist als Filialist im Fashionbereich mit BONITA für Damen- und NIC für Herrenbekleidung seit geraumer Zeit auf Expansionskurs. Um die laufende Erweiterung des europaweiten Filialnetzes auch künftig mit höchster logistischer Qualität umsetzen zu können, errichtet Bonita derzeit ein neues, zentrales Verteilzentrum für Textilien. Mit der Implementierung des Lagerverwaltungssystems unter SAP EWM einschließlich der Materialflusssteuerung wurde die inconso AG betraut.

Das neue Logistikzentrum erhält fünf Ebenen über einer Gesamtgrundfläche von 165 x 55 Metern zzgl. einer Fläche von ca. 50 x 45 Metern in dem Verbindungsgebäude. Kernstück ist das erste vollautomatische Hochregallager mit Hängesystem für Textilien in Kontinentaleuropa. Bisher wird nur in Großbritannien ein vergleichbares Lager betrieben. Im "größten Kleiderschrank Deutschlands" werden zudem unter anderem ein automatisches Kartonlager für Liegendware und eine groß dimensionierte Kommissionierzone eingerichtet. Die logistischen Abläufe werden mit einer Kombination aus SAP EWM und inconso Add-ons verwaltet und gesteuert.

Schon jetzt beliefert BONITA mehr als 888 eigene BONITA und 69 eigene NIC Filialen in Deutschland und einigen Nachbarländern (Stand Januar 2009). Die Ausweitung des Netzes um rund 150 Filialen pro Jahr, die geplante Einbeziehung weiterer Länder in Europa und die Erweiterung des Markenportfolios erfordern eine Erweiterung der Ressourcen in der Logistik und den Übergang auf ein wachstumsfähiges Anwendungssystem über alle Bereiche der Lieferkette.

BONITA hat sich vor diesem Hintergrund entschlossen, ihre betriebswirtschaftlichen Anwendungen jetzt weitestgehend mit SAP Retail abzubilden und für die Abwicklung der Prozesse im neuen Verteilzentrum das SAP EWM einzusetzen.

Die inconso AG wird die Lagerverwaltung um ein hoch performantes Materialflusssystem (MFS) auf einem eigenen Server ergänzen. Dabei handelt es sich um eine durchgängige SAP Lösung unter Verwendung von inconso Add-ons, einer vollständig in SAP Technologie entwickelten Komponentenbox, und inconsoS/LINE als universell einsetzbarer Kommunikationssoftware. Damit gewährleistet der führende Anbieter von Consulting- und Softwarelösungen für die Logistik in Deutschland eine durchgängige Abwicklung innerhalb eines Standardsoftwaresystems vom Auftrag bis zur SPS.

Immerhin ist bei BONITA ein bemerkenswertes Mengengerüst zu bewältigen. Zum Beispiel wird die Hängewarentechnik bis zu 15.000 Einzelteile pro Stunde bewegen, der Durchsatz ist auf bis zu 10.000 Kartons mit 400.000 Artikeln pro Tag ausgelegt, in den Kommissionierbereichen werden hierzu Pick-by-Light und Put-to-Light Anlagen betrieben. Die Lösung umfasst unter anderem auch eine Retourenabwicklung, eine leistungsfähige Zollabwicklung, sowie spezielle Abläufe für das Saisongeschäft oder für die Versorgung von Neueröffnungs- und Umbaufilialen.

Ausschlaggebend für die Auftragserteilung waren unter anderem die breite Erfahrung der inconso AG aus einer Vielzahl vergleichbarer, erfolgreich umgesetzter Projekte mit der Steuerung sehr komplexer Fördertechnikanlagen unter SAP, der Einsatz des Simulationssystems inconsoSIM für eine hoch effiziente Vorbereitung der Einführungsphase sowie die Tatsache, dass mit der geplanten Zusammenarbeit auch die BONITA-Mitarbeiter in die Lage versetzt werden, das Logistiksystem künftig selbst anzupassen und weiter zu entwickeln.

inconso AG

Die inconso AG ist das führende Consulting- und Softwareunternehmen für Logistiklösungen in Deutschland.

350 Mitarbeiter an den Standorten Bad Nauheim, Bremen, Dresden, Essen, Köln, Münster und Stuttgart bieten mit fundierter Beratung, innovativen, praxisgerechten Softwareprodukten und professioneller Systemintegration Lösungen zur Optimierung kundenspezifischer Logistikprozesse.

Schwerpunkte sind dabei das Warehouse Management mit der inconsoWMS Product Suite sowie mit SAP EWM und LES, das Transport Management und das Enterprise Ressource Management für namhafte Handels-, Industrie und Dienstleistungsunternehmen.

Die inconso AG ist Mitglied der Hamburger C1 Group, die das Leistungsspektrum spezialisierter Beratungs-, Software- und IT-Service-Unternehmen zu einem integrierten Beratungsangebot bündelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.