Polyphenylensulfid – Folie (PPS) von CMC Klebetechnik

Hochleistungsfolie mit besonderen Eigenschaften

(PresseBox) (Frankenthal, ) Die Geschichte von Folienmaterial aus PPS ist anders wie bei vergleichbaren Hochleistungswerkstoffen relativ kurz. Erst seit 1987 sind Folien aus diesem Material verfügbar und es gibt nur einen bedeutenden Hersteller dafür: die japanische Firma Toray.

PPS - Folien sind in ihrem Leistungsvermögen in etwa einzustufen zwischen PEN, Polycarbonat und Polyimid. Einzelne herausragende Eigenschaften prädestinieren den Werkstoff jedoch für elektrische Anwendungen unter harschen Bedingungen.

Biaxial gereckte PPS-Folien sind in einem breiten Dickenspektrum verfügbar (1,2µm - 350µm), wobei Standardtypen zwischen 12,5 und 100µm liegen.

PPS-Folien haben gegenüber Polyester-, PEN- oder Polyimidfolien folgende Vorteile:
- sehr geringe Wasseraufnahme (0,05%; PEN: 0,4%; PI: 2,2%)
- exzellente, herausragende Hydrolysebeständigkeit
- bei Einsatz in Sattdampf keine wesentliche Änderungen der Eigenschaften
- das Material ist grundsätzlich selbstverlöschend gemäß UL94 V0
- es besitzt eine hohe Dauergebrauchstemperatur (UL-746B: 200C)
- kein Bruch oder Splittern bei niedrigen Temperaturen bis -195°C
- kurzzeitig kann PPS bis 260°C/1h belastet werden ohne signifikante Schwächung der mechanischen Eigenschaften
- eine exzellente Chemikalienresistenz ohne bekannte Schwachpunkte wie bei PET oder PI (organische Lösemittel, Säuren, Basen)
- die Dielektrische Konstante ist sehr stabil über einen weiten Temperaturbereich (150°C) bzw. Frequenzbereich
- Gute Coronabeständigkeit vergleichbar Polyesterfolie (CTI=1)
- das Material weist nahezu keine Kriechneigung unter Druck auf und ist sehr formstabil über den gesamten Temperaturbereich.
- Als Thermoplast ist das Material formbar zu 3D-Teilen (z.B. Lautsprechermembranen)

Wie gewohnt sind die Weiterverarbeitungsmöglichkeiten Beschichten, Schneiden, Stanzen oder Formatieren von der Firma CMC Klebetechnik verfügbar. Der Einsatz von PPS-Folien in der eigenen Produktion wird so deutlich erleichtert.

CMC Klebetechnik GmbH

Über CMC Klebetechnik und die CMC Gruppe

Die CMC Klebetechnik beschichtet seit fünf Jahrzehnten folienartige Materialien mit Klebstoff- und Funktionsbeschichtungen. Auf drei Beschichtungsanlagen und über 30 Anlagen zur Folienverarbeitung(Formatierer, Stanzanlagen, Rollenschneider) werden hochwertige Folien verarbeitet. Diese werden überwiegend in der Elektrotechnik als Isolationsmaterial eingesetzt, finden aber auch in nahezu allen anderen Industriebereichen Anwendung. Eine große Stärke des Unternehmens ist die Möglichkeit, kundenspezifische Entwicklungen durchzuführen und bedarfsgerecht auch kleinere Chargengrößen anbieten zu können.

Am Standort in Frankenthal / Pfalz arbeiten rund 100 Mitarbeiter der inhabergeführten Gruppe (Umsatz > 35 Mio €). Zur CMC Gruppe gehören neben der CMC Klebetechnik die Colorit GmbH (Produktion, Beschichtung), die Coloprint Tech-Films GmbH & Co. KG (technische Folien, Stanzteile) und die CMC B+V GmbH (Holding). Weitere Standorte und Unternehmen gibt es in Düsseldorf und in Limburgerhof.

Über die Zusendung eines Belegexemplars/Links wären wir dankbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.