SVS-VISTEK - SVCam-HR: Neues aus der "Premier League"

(PresseBox) (Seefeld, ) Die erfolgreiche SVCam-HR Serie wurde weiter verbessert und um neue Modelle ergänzt. Bei der CameraLink-Version der svs11002 mit 11 Megapixel konnte die Bildrate auf 10 Bilder/s gesteigert werden. Zwei neue Produkte, die svs8050 und svs4050 mit 2fach GigE-Vision Ausgang, wurden eingeführt. Unsere HR-Baureihe trifft genau dann ins Schwarze, wenn die Applikation hohe Kameraauflösungen verlangt und schnelle Bildübertragungszeiten gewünscht werden. Zwei Gigabit-Ethernet Ausgänge ermöglichen bis zu 240MB/s - genug Bandbreite um auch 4-Tap Sensoren optimal auszunutzen.

"Jede gesparte Millisekunde bei der Bildübertragung lässt mehr Spielraum für die Auswertung zu oder steigert den Durchsatz der Produktion", beschreibt Andreas Schaarschmidt, Direktor Vertrieb und Marketing der SVS-VISTEK GmbH.

Die Neuheiten im Detail: Auf der VISION 2009 wurde die SVCamsvs8050, eine 8 Megapixel Kamera vorgestellt, die mit dual Gigabit-Ethernet-Technologie arbeitet und bis zu 20 Bilder/s erzielt. Dieses Modell stieß auf erfreulich reges Interesse und somit wurde diese Plattform auch für einen weiteren interessanten Sensor mit 4 Megapixel Auflösung genutzt. Das neue SVCam-HR Mitglied, die svs4050, wird annähernd 39 Bilder/s erreichen und ist damit eine der schnellsten Kameras in dieser Klasse.

Die neuen HR-Modelle sind mit zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen ausgestattet. Damit kann die volle Bandbreite eines 4-Tap CCD Sensors genutzt werden. Die Technologie beruht auf der Konvention der "Link Aggregation Group (LAG)". Verwendung finden die hochwertigen Interline-CCD Progressive-Scan Sensoren von Kodak. Durch die langjährige Erfahrung gelingt es SVS-VISTEK das maximale an Bildrate und Qualität aus diesen Sensoren herauszuholen. Der Betrieb im langsameren 1- oder 2- Tap-Modus über nur eine GigE-Schnittstelle ist per Software einstellbar. Die Kameras sind als Monochrom- oder Farbversion lieferbar.

Zur Kamerakonfiguration und Systemintegration werden komfortable Softwaretools mitgeliefert. So ermöglicht die Kamerakonfigurationssoftware "SVCapture" die Einstellung diverser Kamera-Parameter wie z.B. "freerunning" or "triggered". Es stehen zusätzliche I/Os zur Verfügung, die über eine GigE Schnittstelle kontrolliert werden können. Funktionen wie "Auto-Gain" oder "Auto-Exposure" und "Multicasting" werden im SDK und Treiber mitgeliefert. Dieser steht für XP 32 + 64 Bit, Windows 7 und für Linux zur Verfügung.

Das optische Interface ist mit M58 oder M42 Gewinde, F- oder C-Mount. Zum Einsatz kommen diese Kameras u.a. in der Druckbildkontrolle, PCB Inspektion, Solar-Wafer- bzw. Halbleiterindustrie oder in der Optischen Messtechnik.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.