Die neuen Wechselprozesse und Datenformate im Zähler- und Messwesen

Die Umsetzung der Festlegungen der BNetzA

(PresseBox) (Köln, ) .
- ICG-Seminar
- WiM & Co.: Die neuen Wechselprozesse und Datenformate im Zähler- und Messwesen 25. Januar 2011, Hotel Centrovital, Berlin 22. Februar 2011, art'otel

Kaum ein Themenfeld der Energiewirtschaft wird derzeit so starken Veränderungen unterworfen wie das Zähler- und Messwesen. Mit der vollständigen Liberalisierung durch den neuen § 21b EnWG und dem Erlass der Messzugangsverordnung (MessZV) wurden zunächst die Rahmenbedingungen für den Markt im Messwesen grundlegend neu geordnet. Die Bundesnetzagentur hat jetzt am 09.09.2010 die lange erwarteten Festlegungen im Messwesen erlassen (Wechselprozesse, Datenformate, Anpassungen bei GPKE und GeLi Gas, Standardverträge). Diese Festlegungen greifen nicht nur unmittelbar in die IT-Strukturen ein. Betroffen sind auch alle marktrelevanten Prozesse im Bereich Netzbetrieb und Vertrieb - die zunehmenden Aktivitäten der Wettbewerber nicht nur im Bereich Smart Metering, sondern auch "im klassischen Messwesen" werden jetzt für weiteren Aufwand, Anpassungs- und vor allem Handlungsbedarf sorgen.

Die Innovation Congress GmbH hat daher für Stadtwerke und Energieversorgungsunternehmen ein Seminar entwickelt, das Sie umfassend über die neuen Festlegungen und aktuellen Rahmenbedingungen sowie Lösungsmöglichkeiten und Perspektiven im Zähler- und Messwesen informiert.

Ihr direkter Draht zu Ausstellung und Sponsoring: 0221-934741-14 und -18

Schwerpunktthemen:

- Politischer und regulatorischer Rahmen zum Zähl- und Messwesen
- Auswirkungen der Anpassung von Gesetz und Verordnung durch das EnergieKonzept 2010
- Die Festlegungen der BNetzA im Überblick (WiM, § 21b-Zähler, SLP-Anpassung)
- WiM & Co. in der rechtlichen und praktischen Anwendung
- Wechselprozesse und Datenformate im rechtlichen Überblick
- Neue Prozesse, neue Fristen, neue Haftungsrisiken?
- IT-seitige Umsetzung der Festlegungen: Erweiterung der Mandantentrennung?
- Die Marktrollen Netzbetreiber und Energievertrieb im neu geordneten Messwesen
- Zusammenspiel der Marktrollen Netzbetreiber, Lieferant, Messstellenbetreiber und Messdienstleister
- Vertragliche Umsetzung: Die Standardverträge der Bundesnetzagentur
- Technische Umsetzungserfordernisse und deren wirtschaftliche Auswirkungen
- Prozessautomatisierung: Anpassungsbedarf und praktische Umsetzungsprobleme
- Anforderungen an die neue Zählertechnologie
- Strategische Handlungsoptionen

Referenten:

- Stefan Baasner, Referent Netzwirtschaft, VKU Verband kommunaler Unternehmen e.V.
- Rainer Stock, Bereichsleiter Netzwirtschaft VKU Verband kommunaler Unternehmen e.V.
- Dr. Jost Eder, Becker Büttner Held, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
- Jan-Hendrik vom Wege, Becker Büttner Held, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
- Ulrich Rosen, BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH
- Christoph Aretz, BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.