Wer wir sind


Die Firma Amberg Umwelt-Technik GmbH mit Sitz im niederrheinischen Nettetal wurde im Oktober 1997 durch Hermann Amberg als Spezialbetrieb für die Reinigung und Klimatisierung von Luft bzw. Abgasen bei Baumaschinen gegründet.
Die Amberg Umwelt-Technik GmbH hat sich in den letzten Jahren als einer der führenden Spezialbetriebe für Klimatechnik, Dieselfiltertechnik und Atemluftversorgungstechnik (Schutzbelüftung) für Baumaschinen in Deutschland etabliert.
Neben der gewissenhaften Beratung der Baumaschinenhersteller und -händler und der Produktion hochwertiger Bauteile sorgen die speziell ausgebildeten Kundendienstmitarbeiter vor Ort für eine zeitnahe und fachgerechte Montage und Wartung der Maschinen.


Diese Herausforderungen warten auf dich


- Wartungen und Instandsetzung sowie Installation von Schutzbelüftungsanlagen, Klimaanlagen und Dieselpartikelfiltern an Baumaschinen
- Reparaturen an vorhandenen Anlagen
- Störungssuche sowie Störbeseitigung
- Selbständig benötigte Materialien packen
- Veränderung am Kunden analysieren


Das bringst du mit


- Eine Abgeschlossene handwerkliche Ausbildung z.B als KFZ Mechatroniker oder Landmaschinen Techniker bzw. vergleichbare Qualifikation
- Selbständiges arbeiten
- Erfahrungen im Bereich Baumaschinen wären ein Vorteil, aber kein muss
- Organisationsfähigkeit (Aufgaben und Abläufe sinnvoll strukturieren)
- Wissen und Kenntnisse (Produktkenntnisse, technisches Verständnis, Schweißkenntnisse, Montageerfahrung, KFZ-Elektrik)
- Führerschein Kl. 3/B
- Unbegrenzte Reisebereitschaft (gesamt Deutschland)


Was wir bieten


- Es erwarten Sie interessante und anspruchsvolle Aufgaben und ein angenehmes Arbeitsklima
- Zusammenarbeit mit einem sympathischen und kollegialen Team
- Ein unbefristeten Vertrag mit leistungsgerechter Vergütung
- Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie Vermögenswirksame Leistung
- Sie erhalten ein Firmenfahrzeug


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung sowie dem frühest möglichen Eintrittstermin.

Ansprechpartner: Thomas Cronen ()