Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d) (Vollzeit | Cottbus)

Praxisnah von Anfang an – Berufsausbildung bei der LEAG

Maschinen- und Anlagenführer/-innen werden in industriellen Fertigungsprozessen gebraucht. Sie richten Produktionsanlagen und Maschinen ein, nehmen sie in Betrieb und überwachen Produktionsprozesse, um Störungen zu erkennen und zu beseitigen. Des Weiteren rüsten sie Maschinen um undhalten sie instand.

Ausbildungsinhalte sind die Werkstoffbearbeitung sowie Grundlagen der Steuerungstechnik. Maschinen- und Anlagenführer/-innen lernen darüber hinaus, Baugruppen zu montieren und erhalten Einblicke in maschinelle Fertigungsverfahren wie das Drehen und Fräsen. Während des Betriebseinsatzes lernen sie Produktionsanlagen kennen und werden an deren Bedienung herangeführt. Bei einem guten Abschluss besteht die Möglichkeit, sich zum/zur Industriemechaniker/-in weiterzubilden. Hierzu sind weitere 1,5 Jahre Ausbildung erforderlich.

Voraussetzungen:
· mindestens Hauptschulabschluss, Berufsbildungsreife (mit Versetzung in Klasse 10 erreicht)
· durchschnittliche bis gute Grundkenntnisse in naturwissenschaftlichen Fächern
· Deutschkenntnisse mindestens Niveau B2
· technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
· Kommunikations- und Teamfähigkeit
· Zuverlässigkeit und Genauigkeit

Ausbildungsschwerpunkte
· manuelle und maschinelle Metallbearbeitung
· Grundlagen der Pneumatik und Hydraulik
· Demontage und Montage von Bauteilen und Baugruppen
· Wartung und Inspektion von Maschinen und Anlagen

Ausbildungsdauer
· 2 Jahre

 

Ansprechpartner: Petra Brenner ()

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.