Wühlmäusen den Kampf ansagen

(PresseBox) ( Laufen, )
Die beste und effektivste Bekämpfungszeit von Wühlmäusen ist vor der Vermehrung im Frühjahr. Wer kennt die Bilder nicht, wo ein Erdhaufen neben dem anderen auf den Flächen zu sehen ist. Die vielen Erdhügel und Steine tragen massiv zu erhöhtem Verschleiß der Erntemaschinen bei. Noch dramatischer wirken sich die Erdhaufen auf die Qualität des Futters aus. Durch den Erdeintrag verschmutzt das Heu und die Silage, was zu schlechteren Milcherträgen führt. Nicht zuletzt wird durch verunreinigtes Futter auch die Tiergesundheit gefährdet. Die unangenehmen Folgen von zu vielen Wühlmäusen sind vielfältig und lästig.

Wer seine befallenen Flächen nachhaltig von Wühlmäusen befreien möchte, sollte im Frühjahr nach dem Abschleppen der Schläge die Wühlmausgänge aktiv bearbeiten.

Mit dem WÜMA Wühlmausbekämpfungsgerät steht ein Gerät für eine effektive Wühl- bzw. Schermaus-bekämpfung zur Verfügung. Das Gerät ist umweltfreundlich, praxiserprobt und überzeugt durch eine einfache Handhabung, der Zeitaufwand ist gering und es ist absolut sicher für den Anwender.

Die Bedienung von WÜMA ist sehr einfach. Die Einführungslanze wird in den Gang gesteckt, ca. 3 - 5 Minuten wird das Gasgemisch in das Gangsystem geleitet. Durch das Gebläse verbreitet sich das Gas mit so hoher Geschwindigkeit, dass der Maus keine Zeit mehr bleibt, die Gänge abzudichten oder zu verlassen. Das Gemisch des WÜMA ist so abgestimmt, dass die Mäuse zuverlässig getötet werden.

Neu! Seit letztem Jahr gibt es für das Gerät auch eine nachrüstbare Achsverlängerung um auch in unwegsamen und hügeligen Gegenden einen sicheren Stand des Gerätes zu gewährleisten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.