Steuern Sie Ihre ZUWA Impellerpumpe mit dem Smartphone

Frequenzumrichter (PresseBox) ( Laufen, )
Steigende Energiepreise und dadurch entstehende höhere Betriebskosten veranlassen viele Anlagenbetreiber, über die Effizienz ihrer Maschinen nachzudenken. Durch die stufenlose Regulierung der Drehzahl mit einem Frequenzumrichter kann beim Abfüllen und Dosieren die gewünschte Fördermenge genau eingestellt werden. Dies geschieht entweder über die Tastatur am Gerät, über eine Software per Kabelverbindung oder NEU über eine App via Bluetooth, ganz bequem vom Smartphone oder Tablet aus.

Vorteile eines Frequenzumrichters

/ stufenlose Anpassung der Drehzahl
/ einfache Umstellung für Rechts- und Linkslauf
/ integrierter Überlastungsschutz
/ hohe Energieeffizienz
/ steckbarer Bluetooth Stick

Vorteile der App

/ Liveanzeige von Drehzahl und Strom
/ kabellose Inbetriebnahme via Bluetooth
/ übersichtliche Fehleranalyse mit Fehlerhistorie
/ Parametrierung speichern, laden und versenden
/ 100% kompatibel zur PC Software

Einfach die App gratis im AppStore / Google Play Store herunterladen, Verbindung herstellen und Ihre Anlage mühelos steuern.

zum Prospekt (PDF)

Wie funktioniert eine Impellerpumpe

Das Impellerrad dreht sich im exzentrisch ausgeformten Gehäuse, sodass durch die Biegung der einzelnen Flügel ein Unterdruck entsteht und Flüssigkeit in das Vakuum gesaugt wird. Dabei dient das Medium selbst als Schmierung des Laufrads im Gehäuse. Um mögliche Schäden an der Pumpe zu vermeiden, kann jede ZUWA Impellerpumpe mit einem elektronischen Trockenlaufschutz ausgerüstet werden.

1. Ansaugen

Auf der Saugseite entspannen sich die Flügel. Der Zwischenraum wird größer und erzeugt ein Vakuum. Die Pumpe saugt Flüssigkeit an.

2. Befördern

Die Impellerflügel befördern bei der Drehung des Rades die Flüssigkeit vom Eingang zum Ausgang der Pumpe. Zwischen den Flügeln können auch Feststoffe im Medium transportiert werden.

3. Drücken

Auf der Druckseite werden die Impellerflügel zusammengedrückt und so die Flüssigkeit gleichmäßig aus der Pumpe gepresst.

PUMPENTYPEN / FÜR JEDE ANWENDUNG GEEIGNET

UNISTAR

Die Universalpumpe zum Fördern von sauberen oder leicht verschmutzten Flüssigkeiten frei von Abriebstoffen (somit weder abrasiv noch korrosiv).

COMBISTAR

Die Pumpe für alle Flüssigkeiten, die auch Abriebstoffe enthalten dürfen. Die preiswerte Alternative zur Serie NIROSTAR. Perfekt geeignet, um abrasive oder leicht korrosive Medien zu fördern.

NIROSTAR

Hochwertige Edelstahlpumpe mit verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten in Industrie und Anlagenbau, perfekt geeignet für korrosive Medien.

ACOSTAR

PTFE-Impellerpumpe für den chemischen Bereich. Diese ist für diverse Prozessmedien sowie unterschiedlichste Säuren, Laugen, viskose Flüssigkeiten und Lösungsmitteln perfekt geeignet.

EINSATZGEBIETE / HIER FINDEN SIE VERWENDUNG

/
Bootsbau / Biotechnologie / Heizung und Sanitär / Galvanik und Werkstätte / Landwirtschaft und Garten / Wasser- und Abwasseraufbereitung / Getränke- und Lebensmittelindustrie / Industrie, Maschinen- und Anlagenbau u.v.m.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.