PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 765382 (ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH)
  • ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH
  • Universitätsstraße 142
  • 44799 Bochum
  • http://www.ztg-nrw.de
  • Ansprechpartner
  • Jenny Kufrej
  • +49 (234) 973517-22

Ergebnis: flexibel und kompatibel - ZTG prüft Ayton-Software zur Personaleinsatzplanung im Gesundheitswesen

ZTG und Ayton präsentieren Zusammenarbeit vor der niederländischen Gesundheitsministerin Edith Schippers (MEDICA, 17. November 2015, Messe Düsseldorf)

(PresseBox) (Bochum/Moordrecht/Brilon/Düsseldorf, ) Die Entwicklung moderner Kommunikations- und Informationstechnologien für eine mitarbeiterinnen- und mitarbeiterorientierte Personaleinsatzplanung ist Ziel der niederländischen Firma Ayton bv. Die ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH hat nun geprüft, ob die Software „Aysist“ den Anforderungen an die moderne Einsatzplanung im deutschen Gesundheitswesen entspricht – mit positivem Ergebnis. Die Übergabe des ZTG-Zertifikats für ein Standardprozess-konformes Softwaresystem in der Personalplanung wird auf der MEDICA in Anwesenheit der niederländischen Gesundheitsministerin Edith Schippers sowie der NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens erfolgen. Der Termin ist einer der Messehöhepunkte für beide Firmen (17. November 2015, ab 12:50 Uhr, NRW-Gemeinschaftsstand, Halle 3, C80).

Seit siebzehn Jahren ist das niederländische Unternehmen Ayton führend in der Entwicklung von Angeboten für mitarbeiterinnen- und mitarbeiterorientierte Personalplanungsprozesse in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens. Ein wirtschaftlicher Personaleinsatz richtet sich konsequent nach dem tatsächlichen Pflege- bzw. Betreuungsbedarf. Ein größtmögliches Maß an Flexibilität ist dabei essentiell. Für die Realisierung eines flexiblen Personaleinsatz- und Kostenplanungssystems hat Ayton die Software „Aysist“ entwickelt, die den Bedarf an Personal und Finanzierung passgenau ermitteln kann. Zentrales Element dieser Software ist die Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Arbeitszeitwünsche direkt in den Planungsprozess einfließen – ein großer Mehrwert insbesondere für Wiedereinsteigerinnen und -einsteiger (z. B. nach Elternzeit) sowie für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Die ZTG GmbH hat im Auftrag der niederländischen Firma Ayton die Kompatibilität der eingesetzten Kommunikations- und Informationstechnologie zu den Rahmenbedingungen im deutschen Gesundheitswesen geprüft. In Kooperation mit dem Städtischen Krankenhaus Maria-Hilf Brilon wurden Anforderungen der Verwaltung, Kapazitäts-, Personal- und Dienstplanung anhand von Interviews mit Expertinnen und Experten des Krankenhauses erhoben und mit den Funktionalitäten der Software „Aysist“ abgeglichen. Dabei wurden neben krankenhausinternen Prozessen auch rechtliche Voraussetzungen, wie z. B. das Arbeitszeitgesetz sowie tarifliche Rahmenbedingungen, berücksichtigt.

Auf der kommenden MEDICA stellt ZTG-Geschäftsführer Rainer Beckers die Zusammenarbeit mit Ayton der niederländischen Gesundheitsministerin Edith Schippers und NRW-Ministerin Barbara Steffens (Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen) vor. Die Übergabe des ZTG-Zertifikats für ein Standardprozess-konformes Softwaresystem in der Personalplanung an Ayton-Geschäftsführer Marc Huizer findet im Beisein beider Ministerinnen auf der Dachterrasse des NRW-Gemeinschaftsstandes (Halle 3, Stand C80) statt (Dienstag, 17. November 2015, ab 12:50 Uhr). Im Anschluss daran laden ZTG und Ayton die Besucherinnen und Besucher zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterorientierung in der Personaleinsatzplanung im Gesundheitswesen“ an den eGesundheit.nrw-/ZTG-Gemeinschaftsstand ein (ab ca. 14:15 Uhr in Halle 15, Stand D05).

Website Promotion

ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH

ZTG hat sich zum Ziel gesetzt, moderne Informations- und Kommunikationstechnologien in das Gesundheitswesen nutzerorientiert einzuführen und zu verbreiten, um die Versorgungsqualität entlang der steigenden Anforderungen zu stärken. Neben Beratung, Gutachten und Projekten befördert ZTG die wichtige Vernetzung der Marktteilnehmer. Seit ihrer Gründung im Jahre 1999 hat sich das Kompetenzzentrum als feste Instanz im Markt der Gesundheitstelematik etabliert. http://www.ztg-nrw.de