Hohe Akzeptanz für neue Gründach-Systeme

Erfolg auf der BAU

Gerade im städtischen Raum helfen die neuen Gründach-Systemaufbauten gezielt, Regenwasser zu speichern und die Umgebungstemperatur zu kühlen (PresseBox) ( Nürtingen, )
Starkregenereignisse, Überflutungen, Überhitzung der Städte – die Folgen von Klimawandel und rasanter Flächenversiegelung sind für alle spürbar. Der innovationsstarke Dachbegrünungshersteller ZinCo zeigte auf der BAU eine ganze Reihe neuer Lösungen, die großes Interesse seitens der Architekten und Planer hervorriefen.
 

Das „Retentions-Gründach“ speichert gezielt Regenwasser auf dem Dach und lässt dieses über einen definierten Zeitraum langsam in die Kanalisation abfließen, so dass Niederschlagspitzen effektiv ausgeglichen werden. Das neu entwickelte Floradrain® FD 60 neo ermöglicht als sogenannter Spacer (Abstandshalter) hier eine Speicherung von annähernd 60 l Regenwasser pro Quadratmeter – zusätzlich zu dem Wasser, das im eigentlichen Begrünungsaufbau oberhalb des Spacers gespeichert wird.

Das „Klima-Gründach“ ist auf eine maximale Verdunstungsleistung ausgelegt, welche gerade in trockenen, heißen Perioden aktiv zur Stadtklimatisierung beitragen kann. Erreicht wird diese sehr hohe Verdunstungsleistung durch eine speziell entwickelte Pflanzengemeinschaft in Verbindung mit bedarfsgerechter Bewässerung, die durchaus auch mittels Grauwasser erfolgen kann. Dabei kommt das neue Aquafleece AF 300 in Kombination zum Beispiel mit Floraset® FS 50 zum Einsatz.

Die „Bewässerte Extensivbegrünung“ fand ebenfalls großen Anklang, denn durch den Klimawandel werden auch in Deutschland mehr Regionen als bislang mit längeren Trockenzeiten konfrontiert. Die sehr effiziente Bewässerungsmethode mit dem neuen Aquafleece AF 300 auf zum Beispiel Floraset® FS 50 überzeugte auch hier – genauso wie für alle mediterranen Klimate.

Das „Biodiversitäts-Gründach“ war ein weiteres Highlight neben all den neuen Systemen, die im Zeichen des Klimawandels stehen. Dieses zeichnet sich durch seinen Biotop-Charakter und immense Artenvielfalt aus.

Neben all diesen Neuerungen fanden die Messebesucher natürlich die ganze Palette bewährter Systemlösungen rund um das grüne Dach und dabei auf Wunsch auch konkrete Planungsunterstützung für ihre Objekte.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.