ZF bringt innovative Bremszylinderplattform auf den Markt und erhält Auftrag eines großen Nutzfahrzeugherstellers

ZF führt eine innovative Plattform für Bremszylinder ein. Sie bietet eine Grundlage für sichere Bremsmanöver von Lkw, Bussen und Anhängern und optimiert zugleich die Kosteneffizienz für OEMs / Bild: ZF
(PresseBox) ( Friedrichshafen, )
.
  • Mit einem innovativen neuen Plattformansatz schafft die bewährte Bremszylindertechnologie von ZF die Grundlage für sichere Bremsmanöver von Lkw, Bussen sowie Anhängern und optimiert gleichzeitig die Kosteneffizienz für OEMs.
  • Im Rahmen seiner Roadmap für integrierte Sicherheit baut ZF seine weltweite Marktführerschaft in der Brems- und Bremsregelungstechnik für Nutzfahrzeuge weiter aus.
  • Führender OEM übernimmt als erster Kunde die neue Bremszylinderplattform von ZF in seinem Lkw- und Busprogramm.
ZF bringt eine innovative neuen Bremszylinderplattform auf den Markt. Damit ergeben sich für die ZF-Bremszylindertechnologie der vierten Generation deutliche Sicherheits- und Kostenvorteile für Hersteller von Nutzfahrzeugen. ZF hat bereits einen Langzeitvertrag mit einem großen europäischen OEM geschlossen und wird dessen mittelschwere und schwere Lkw und Busse mit der neuesten Bremszylinderreihe ausstatten.

„Unsere neue Bremszylinderplattform erfüllt höchste Sicherheits- und Qualitätsstandards und bietet OEMs bedeutende Leistungs- und Effizienzvorteile, einschließlich Kosten- und Varianteneinsparungen. Die Tatsache, dass wir unseren ersten Kundenauftrag bei einem führenden Hersteller gesichert haben, ist eine klare Bestätigung unseres Ansatzes“, erklärt Nick Rens, Executive Vice President und President EMEA der ZF-Division Commercial Vehicle Control Systems. „Nachdem wir weltweit mehr als 70 Millionen Bremszylinder verkauft haben, wird diese Innovation unsere globale Marktführerschaft als zuverlässiger OEM-Partner mit fast vier Jahrzehnten Fachkompetenz in der Entwicklung von Bremszylindertechnologie weiter ausbauen.“

„Unsere neue Bremszylinderplattform ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie ZF Kernprodukte immer weiter optimiert, um dadurch Verbesserungen für den Kunden zu erzielen“, so Rens.

Die ZF-Bremszylinderreihe mit innovativem Plattformansatz bietet OEMs weltweit wertschöpfende Differenzierungsmöglichkeiten und unterstützt alle Lkw-, Bus- und Anhängertypen. Die Überarbeitung baut auf der bewährten Bremszylindertechnologie von WABCO auf und setzt den Fokus klar auf Design-to-Cost. Erhebliche Kosteneinsparungen können OEMs dadurch erzielen, dass die Plattform Skaleneffekte durch Standardisierung ermöglicht. Dazu zählt eine Variantenreduzierung um bis zu 27 Prozent, eine Teileersparnis von bis zu 23 Prozent sowie die damit verbundene Einsparung von Wartungskosten. Durch verringerte Bauteilgrößen und -gewichte beanspruchen die Bremszylinder weniger Bauraum und gewährleisten so mehr Montageflexibilität. Qualität und Robustheit der Technologie erhöhen die Zuverlässigkeit und minimieren Fahrzeugausfallzeiten, was wiederum Kosteneffizienz maximiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.