zetVisions bietet SAP-basierte Software für das konzernweite Stammdatenmanagement an

zetvisions SPoT - "Single Point of Truth" liefert verlässliche Datenbasis für die Unternehmenssteuerung

Heidelberg, (PresseBox) - Die zetVisions AG bietet eine neue Standardsoftware für das Management von Stammdaten (Master Data Management) an. zetVisions SPoT ist eine SAP-basierte Lösung für die einheitliche sowie kontrollierte Pflege und Bereitstellung dieser Daten in Unternehmen. Die neue Software bietet Unternehmen und Unternehmensgruppen einen "Single Point of Truth" - also ein zentrales Management von Stammdaten in allen seinen Facetten. Das Besondere an zetVisions SPoT ist die Flexibilität und Einfachheit, mit der Benutzer die Software handhaben, anpassen und auswerten können. Angefangen vom Datenmodell über einzelne Prozesse bis hin zur Validierung der Daten und dem Aufbau der Benutzeroberfläche lässt sich die Anwendung individualisieren. Auf diese Basisfunktionalitäten aufbauend sind spezielle Datenmodelle, beispielsweise für Finanz- oder Gesellschaftsstammdaten, möglich. Der Launch von zetVisions SPoT markiert eine Neupositionierung von zetVisions: Künftig bildet diese Lösung für das Stammdatenmanagement das zweite geschäftliche Standbein neben der Entwicklung von Anwendungen für das Beteiligungsmanagement.

Datenqualität und -aktualität spielen gerade bei Stammdaten eine zentrale Rolle, denn IT-Prozesse greifen auf verschiedenen Ebenen auf diese Basisinformationen zu. Mangelhaft gepflegte Stammdaten senken die Prozesseffizienz eines Unternehmens und führen in der Konsequenz zu Fehlentscheidungen der Firmenleitung. Ein effizientes Stammdatenmanagement unterstützt sämtliche darauf aufbauende Unternehmensanwendungen und Geschäftsabläufe.

Richtige Entscheidungen durch valide Stammdaten

zetVisions SPoT zentralisiert das Stammdatenmanagement und hilft Unternehmen nicht nur dabei, die Qualität von Basisinformationen zu verbessern, sondern auch ihre Prozesseffizienz zu erhöhen. SPoT stellt unter anderem eine vollständige Transparenz und Dokumentation über die Verteilung und Nutzung dieser Informationen sicher.

"Die Fachbereiche eines Unternehmens sind für die eigentliche Wertschöpfung aus Stammdaten verantwortlich", erläutert Monika Pürsing, CEO der zetVisions AG. "Eine gute Lösung für das Stammdatenmanagement zeichnet sich dadurch aus, dass es ihr gelingt, die Stammdatenerfassung und -verteilung einfach, kontrolliert und transparent zu ermöglichen. Wir haben daher eine Anwendung entwickelt, die sich mit wenigen Schritten einrichten und vom Anwender erweitern lässt. Hier positionieren wir uns bewusst gegen die etablierten Anbieter auf diesem Markt."

In zetVisions SPoT werden Stammdaten in einem System erfasst, von der Konzernzentrale validiert und an die jeweiligen Empfängersysteme distribuiert. Dies geschieht auf Basis von Prozessen, die sich inklusive Freigaben und Workflows durch die Unternehmen selbst definieren lassen. Im Ergebnis erhält die gesamte Unternehmensgruppe eine einheitliche, verlässliche und aktuelle Datenbasis.

Flexibler Im- und Export von Stammdaten

Die Distribution von Informationen kann dabei an unterschiedlichste Empfängersysteme erfolgen. Zur Datenverteilung lassen sich Exportstrukturen unabhängig vom verwendeten Medium erstellen. Die Befüllung des zentralen Stammdatensystems kann über flexibel definierbare Importstrukturen erfolgen. Den Status der Distribution von Stammdaten bezogen auf Quell- und Zielsysteme zeigt ein so genannter "Synchronisationsmonitor" auf. Er liefert dem Nutzer ausführliche Informationen über die Datenverteilung.

Speziell für Finanzstammdaten

Neben der Basislösung zetVisions SPoT bietet das Unternehmen Datenmodelle für spezifische Fachbereichsaufgaben. zetVisions SPoT-FIN unterstützt Unternehmen beim Finanzstammdatenmanagement. Beispielsweise lassen sich neue Sachkonten und deren zugehörige Buchungskreisdaten für einzelne Objekte oder aber direkt in der Bilanz- und GuV-Struktur hierarchisch beantragen. Die zentrale Validierung und Freigabe an Tochterunternehmen erfolgt dann durch einen frei definierbaren, aber kontrollierten Prozess innerhalb von zetVisions SPoT-FIN.

Fachkongress in Frankfurt

In Kooperation mit PricewaterhouseCoopers stellt die zetVisions AG am 20. September 2012 in Frankfurt zetVisions SPoT erstmals der Öffentlichkeit vor. Im Rahmen eines Fachkongresses sprechen Experten und Anwender über die Rolle von Stammdaten für den unternehmerischen Erfolg. Die Veranstaltung findet im Steigenberger Hotel Metropolitan (Poststraße 6, 60329 Frankfurt am Main) statt. Nähere Informationen finden Unternehmen auf der Webseite von zetVisions: http://bit.ly/TRK7sf

Website Promotion

zetVisions AG

Die zetVisions AG mit Sitz in Heidelberg hat sich auf die Entwicklung und kundenindividuelle Implementierung von IT-Lösungen für das Stammdaten- und Beteiligungsmanagement spezialisiert. Heute nutzen 200 Kunden in Europa, darunter zahlreiche DAX- und MDAX-Konzerne aber auch mittelständische Familienbetriebe, Lösungen von zetVisions. 65 Mitarbeiter des Unternehmens unterstützen sie dabei.

Know-how aus gut 400 erfolgreichen Projekten macht die zetVisions AG heute zum größten Anbieter von Anwendungen für das Beteiligungsmanagement und leitet damit das führende europäische Kompetenzzentrum zu diesem Thema.

Seit 2001 entwickelt zetVisions SAP-basierte Anwendungen. Eine Vielzahl an Projekten im Umfeld von Stammdaten konnte seither erfolgreich durchgeführt werden. In 2012 hat das Unternehmen dieses umfassende Wissen in eine eigenständige Lösung für das Stammdatenmanagement überführt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.zetvisions.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.