PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 185237 (Zentrum für Geoinformatik - Universität Salzburg)
  • Zentrum für Geoinformatik - Universität Salzburg
  • Hellbrunnerstraße 34
  • 5020 Salzburg
  • http://www.zgis.at
  • Ansprechpartner
  • Dagmar Baumgartner
  • +43 (662) 8044-5224

Erneuerbare Energie und Geoinformatik

Präsentation und Diskussion: GIS im Energiebereich - Regionaler und überregionaler Bedarf an Wärme- und Stromversorgung, Donnerstag, 3. Juli 2008 im Rahmen der AGIT 2008

(PresseBox) (Salzburg, ) Geographische Informationssysteme (GIS) bringen Daten und Informationen mit Raumbezug auf die (digitale) Karte, Daten erschließen sich so in einer neuen Dimension. Im Rahmen des EU-Projektes BRIDGE2GEO demonstrieren der GIS-CLUSTER Salzburg (www.giscluster.at) gemeinsam mit GIS-Wirtschafts- und Wissenschaftspartnern aus Nordrhein-Westfalen am Donnerstag den 3. Juli im Rahmen der AGIT 2008 Maßnahmen, um die Vorteile von GIS-Technologien im Bereich Erneuerbare Energien nutzbar zu machen.

Das Projekt BRIDGE2GEO (www.geobusiness-region.de/...) zielt darauf ab, das wirtschaftliche Potential in den Regionen Salzburg und Teilen Nordrhein-Westfalens (NRW) zu stärken. Thematisch steht dabei Geoinformation im Mittelpunkt.

10.30 Präsentation der Studie „Energiepotentiale Landkreis Rhein-Sieg“
Bei einer Gegenüberstellung von verfügbaren Energieressourcen (Solarenergie, Geothermie, Biomasse und Windkraft) sowie des entsprechenden Energiebedarfs von Haushalten und Gewerbe lassen sich Regionen bilden, die bei Ausnutzung der Potenziale an Erneuerbarer Energie energetisch autark sein könnten. Ziel der Studie ist ein Brückenschlag zwischen der Beantwortung rein individueller standortbezogener Fragestellungen einzelner Anlagenbauer und Investoren über regionale Fragestellungen bis hin zu überregionalen Fragestellungen aus Politik und Wirtschaft.

11.00 Diskussion: GIS im Energiebereich
Geographische Informationen werden zunehmend als Grundlage für die Entwicklung energiepolitischer Planungen und Strategien gesehen um den regionalen Bedarf an Wärme- und Stromversorgung soweit wie möglich durch regional verfügbare Energieträger zu decken.
• WO ist welcher Bedarf, WO ist welches Erzeugungspotential an Erneuerbaren Energien gegeben?
• WO sind Regionen, die unter Ausnützung der verfügbaren Potenziale energetisch autark sein könnten?
• Wie können Geo-Daten in der Planung und Umsetzung von (Erneuerbaren) Energie-Projekten besser eingesetzt werden?
• Wie können Regionen wie das Land Salzburg oder die EUREGIO Salzburg-Berchtesgadener Land - Traunstein das Optimierungspotential heben?
Es diskutieren:
• Diplom-Geograph Rolf Beyer, Wirtschaftsförderung Rhein-Sieg, Deutschland
• Prof. Dr. Thomas Blaschke, Researchstudio iSPACE und Zentrum für Geoinformatik/Universität Salzburg
• Dr. Walter Rieder, Salzburg AG
Moderation: Andreas Knoll, Regioplan Ingenieure Salzburg

Zentrum für Geoinformatik - Universität Salzburg

Die AGIT 2008, Symposium und Fachmesse für Angewandte Geoinformatik, veranstaltet vom Zentrum für Geoinformatik der Universität Salzburg, findet von 2. bis 4. Juli 2008 in Salzburg statt.

Neben den wissenschaftlichen Vorträgen des AGIT Symposiums, sowie den vorgestellten Produktinnovationen bei der AGIT EXPO bieten spezielle Fachtagungen einen tieferen und umfassenderen Einblick in die jeweilige Thematik.
> www.agit.at