PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 760572 (Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen)
  • Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
  • Konrad-Zuse-Straße 1
  • 56075 Koblenz
  • http://www.zfh.de
  • Ansprechpartner
  • Ulrike Cron
  • +49 (261) 91538-24

Zweite Demografiewoche Rheinland-Pfalz

ZFH beteiligt sich mit einem Live-Chat zum Thema 'Studieren ohne Abitur'

(PresseBox) (Koblenz, ) Unter dem Motto „Zusammenland Rheinland-Pfalz – Gut für Generationen“  findet vom 02. bis 09. November die Zweite Demografiewoche Rheinland-Pfalz statt - die von der rheinland-pfälzischen Landesregierung organisiert wird. Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) beteiligt sich: Via Live-Chat zeigt die ZFH: "Neue Wege zum Hochschulstudium - Berufsbegleitend Studieren ohne Abitur" auf. Interessenten können am Freitag den, 06. November von 15:00 - 16:00 Uhr unter www.zfh.de am Live-Chat teilnehmen und sich bei Prof. Dr. Ralf Haderlein, Leiter der ZFH, ausführlich informieren und individuelle Fragen stellen. Sie werden gebeten sich bis zum 25. Oktober per E-Mail unter info@zfh.de anzumelden.

"Wir werden immer älter und bleiben länger gesund. Gleichzeitig kommen weniger Kinder zur Welt. Dadurch verändert sich die Bevölkerung in Rheinland-Pfalz: Sie wird weniger, älter und – vor allem durch Zuwanderung aus dem Ausland - auch vielfältiger. Dieser demografische Wandel hat Auswirkungen auf fast alle Lebensbereiche und ist Herausforderung und Chance zugleich. Politik und Gesellschaft sind aufgefordert, die Rahmenbedingungen des Zusammenlebens so zu gestalten, dass Menschen aller Generationen auch in Zukunft in allen Teilen von Rheinland-Pfalz gut leben können", schreibt die Landesregierung auf ihren Seiten zur zweiten Demografiewoche.

Akademische Weiterqualifizierung bildet eine der Strategien, um dem demografischen Wandel und dem damit verbundenen Fachkräftemangel zu begegnen. Um möglichst vielen begabten beruflich Qualifizierten einen Zugang zur akademischen Ausbildung zu ermöglichen, hat das Land Rheinland-Pfalz seine Hochschulgesetze reformiert. Die Möglichkeit ohne Abitur zu studieren, eröffnet einer viel größeren Interessentengruppe den Weg an die Hochschulen. Berufsbegleitendes Studieren neben dem Job ist dabei für Berufstätige besonders attraktiv, da sie weiterhin im Unternehmen bleiben und Geld verdienen können.

Mit der zweiten landesweiten Demografiewoche vom 2. bis 9. November 2015 bietet die Landesregierung allen Akteuren die Möglichkeit, Maßnahmen, Projekte und Programme für eine demografiefeste Zukunft zu präsentieren. Weitere Informationen unter www.demografiewoche.rlp.de

Weitere Informationen zum berufsbegleitenden Fernstudium unter: www.zfh.de

Website Promotion

Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Die ZFH - Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den ZFH-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert die ZFH mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team der ZFH fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 60 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der ZFH-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 5400 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des ZFH-Verbunds eingeschrieben.