Jetzt Mathematikkenntnisse auffrischen

Hochschule Aschaffenburg bietet Mathematikvorkurs für berufsbegleitende Bachelor studiengänge an - jetzt anmelden!

(PresseBox) (Koblenz, ) Die Hochschule Aschaffenburg bietet zur Vorbereitung auf die berufsbegleitenden Bachelorstudiengänge Elektro- und Informationstechnik und Wirtschaftsingenieurwesen allen Studieninteressierten einen intensiven Mathematik-Vorbereitungskurs an. Der Kurs eignet sich für die Teilnehmer/innen als Vorbereitung auf das eigentliche Studium – sie frischen ihre Mathematik-Grundkenntnisse auf und schließen eventuelle Lücken. Alle Interessierten können sich ab sofort per Mail an cornelia.boehmer@h-ab.de anmelden.

Der Mathematik-Auffrischungskurs läuft vom 21. April bis 21. Juli 2017 - ein Einstieg nach Kursbeginn ist möglich. Der Kurs vermittelt den Teilnehmenden Grundlagenwissen über: Bruchrechnung, Anwendung der binomischen Formeln, das Umstellen von Gleichungen und Vereinfachen von Termen, die Potenz- und Wurzelgesetze, das Rechnen mit diversen Funktionen, Vektor- Differenzial- und Integralrechnung. Doch über die fachliche Vorbereitung  hinaus lernen sie die Hochschule und das Blended Learning Konzept kennen, bei dem sich Phasen des Selbststudiums mit Präsenzveranstaltungen vor Ort an der Hochschule abwechseln. Sie haben ersten Kontakt zu ihren zukünftigen Kommilitoninnen und Kommilitonen und können mit diesen Lerngruppen und Fahrgemeinschaften bilden. Während des Kurses finden vier Präsenzveranstaltungen jeweils freitagsnachmittags statt. In der Selbststudienphase findet wöchentlich ein begleitendes E-Tutorium – ein Tutor beantwortet alle Fragen zu Übungsaufgaben und zeigt Lösungswege.

Weitere Informationen zu den berufsbegleitenden Studiengängen und zum Mathematik-Vorkurs unter: www.fernbachelor-elektrotechnik.de und www.fernbachelor-wing.de

 

Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Die ZFH - Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den ZFH-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert die ZFH mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team der ZFH fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 60 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der ZFH-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 5300 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des ZFH-Verbunds eingeschrieben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.