Kampf der Produktpiraterie - Vortrag im ZENTEC-InnovationsForum

Managementansätze, technologische und rechtliche Möglichkeiten

Logo (PresseBox) ( Großwallstadt, )
Das kommende ZENTEC-InnovationsForum beschäftigt sich mit dem Thema „Kampf der Produktpiraterie“. Die Veranstaltung am 25. September auf der Burg Alzenau ist zweigeteilt. Zunächst stellt Dr. Josef Wüpping, Koordinator des Bundesprojektes PROTACTIVE, Managementansätze und technologische Schutzkonzepte gegen Plagiate vor. Im Anschluss referiert Rechtsanwalt Dr. Peter Wahl von der Kanzlei Rittershaus in Frankfurt über Möglichkeiten zur Sicherung und Durchsetzung von gewerblichen Schutzrechten darstellen.

Laut einer Studie der OECD haben Plagiate einen Anteil von fünf bis neun Prozent am Welthandel. Sie finden sich zunehmend im Investitionsgüterbereich und somit auch im Maschinen- und Anlagenbau. Daher sind Hersteller und Zulieferer gefordert, innovative Schutzkonzepte zu entwickeln und umzusetzen, um Plagiateuren Paroli zu bieten. Umfassende Schutzkonzepte erfordern Maßnahmen im Bereich der Organisation, der Technologie und des Wissensmanagements, die sich zudem über Zuliefer- und Wertschöpfungsketten erstrecken müssen. Dieser Herausforderung müssen sich zunehmend auch Unternehmen am Bayerischen Untermain stellen.

Das InnovationsForum ist für Unternehmerpersönlichkeiten eine außergewöhnliche, branchenübergreifende Plattform für Zukunftsgestaltung, technische Trends, Zusammenarbeit und neue unternehmerische Konzepte.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.