Z-Wave Alliance blickt auf ein erfolgreiches erstes Quartal in 2012 zurück

Light+Building 2012: Home Control-Herstellerkonsortium zeigt Möglichkeiten für das vernetzte Eigenheim

Marc Walters, Chairman der Z-Wave Alliance (PresseBox) ( Frankfurt/Kopenhagen, )
"Grüne" Energiegewinnung und ressourcenschonendes Wohnen zählen zu den Aspekten, die im Rahmen der Light+Building vom 15. bis 20. April in Frankfurt im Fokus stehen. Wie sich Energiesparen, Sicherheitsdenken und Wohnkomfort verbinden lassen, zeigt das Herstellerkonsortium Z-Wave Alliance (www.z-wavealliance.org) an seinem Gemeinschaftsstand C88 in Halle 9.0. Das Portfolio an Geräten auf Basis des Funkstandards Z-Wave umfasst mittlerweile mehr als 600 interoperable Komponenten. Damit deckt die Allianz ein breites Einsatzspektrum ab, darunter Heizungssteuerung, Klimatisierung, Sicherheitstechnik und Entertainment.

Die Teilnahme an der Light+Building als Leitmesse für Architektur und Technik setzt die Präsenz der Z-Wave Alliance an Branchentreffpunkten im Jahr 2012 fort. Angefangen bei der CES in Las Vegas, präsentierte sich das Herstellerkonsortium auf internationaler Ebene ebenfalls auf der Distributec, der CeBit sowie der ISC West. Insbesondere auf der CeBIT zogen die Entwicklungen sowie Produkte und Lösungen im Home Control-Bereich das Besucherinteresse an.

Am 9. und 10. Mai veranstaltet die Allianz ihr 20. "Advanced Training and Unplug Fest" in Amsterdam. Bei diesem Event testen die Mitgliedsunternehmen, ob ihre neuentwickelten Produkte interoperabel sind. Außerdem werden neue Protokoll-Features und Test-Tools vorgestellt. Die nächste Veranstaltung dieser Art findet im Juni in Taipei statt.

Dass sich Z-Wave immer mehr etabliert, unterstreicht zudem die aktuelle Standardisierung durch die Internationale Fernmeldeunion (International Telecommunication Union ITU). Sie hat die Z-Wave-Funktechnologie kürzlich unter der Bezeichnung ITU-T G.9959 ratifiziert.

Darüber hinaus fasst Z-Wave in zahlreichen weiteren Regionen weltweit Fuß. Zum Beispiel starten Alliance-Mitglieder neue Projekte in Russland, Japan, China und Brasilien.

Home Control-Experten vor Ort

Aus dem mittlerweile mehr als 600 Produkte umfassenden Z-Wave-Portfolio zeigen die Allianzmitglieder Aeon Labs, Eminent, FAKRO, Fujikom, Motion Control, QEES, Square Connect, Sigma Designs und Zonoff einen kleinen Ausschnitt im Rahmen der Light+Building. Außerdem stehen die Experten den Fachbesuchern für Gespräche rund um die Home Control-Linie sowie Trends und Entwicklungen im Bereich Hausautomation und Energiesparen zur Verfügung.

"Die Zertifizierung des mittlerweile 600. Produktes auf Z-Wave-Basis beweist, dass der Home Control- und Smart-Energy-Markt weiter wächst und den Nutzern die Vorteile eines vernetzten, interoperablen Zuhauses immer bewusster werden", erklärt Mark Walters, Chairman der Z-Wave Alliance. "Auf der Light+Building werden wir mit einigen Alliance-Mitgliedern diesem Bedarf weiter nachkommen und aktuelle Produktneuheiten vorstellen, die das Leben im vernetzten Zuhause noch bequemer und sicherer machen."

Weitere Informationen unter www.z-wave.com bzw. unter www.z-wavealliance.org.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.