Arbeitsmarkt: Gute Chancen im Gastgewerbe

In welchen Städten Fachkräfte in der Gastronomie und Hotellerie besonders gesucht waren, zeigt eine Auswertung der im Jahre 2017 geschalteten Stellenanzeigen durch die Online-Jobbörse Yourfirm

Prozentualer Anteil der freien Stellen im Bereich Gastronomie, Hotellerie und Tourismus am gesamten Stellenmarkt im Jahre 2017. Grafik: Yourfirm.de (PresseBox) ( München, )
Nicht nur im Sommer ist Deutschland ein beliebtes Urlaubsziel. Insbesondere Städtereisen boomen. Das schlägt sich auch auf dem Arbeitsmarkt nieder: Mit fast 215.000 freien Stellen im vergangenen Jahr war die Nachfrage nach Fachkräften im Bereich Hotellerie, Gastronomie und Tourismus recht hoch – allerdings gibt es deutliche regionale Unterschiede. In welchen Städten Köchen, Kellner, Restaurant- oder Hotelfachleute etc. besonders gesucht waren, zeigt eine Auswertung der im Jahre 2017 geschalteten Stellenanzeigen durch die Online-Jobbörse Yourfirm.

Betrachtet man den Anteil entsprechender Jobangebote am Gesamtstellenmarkt, dann ist Ostdeutschland ein gutes Pflaster für Fachkräfte im Bereich Hotellerie, Gastronomie und Tourismus: Denn in den drei ostdeutschen Metropolen Leipzig (9 Prozent) sowie Berlin und Dresden (mit jeweils 8,4 Prozent) wurden 2017 überdurchschnittlich viele Fachkräfte im Gastgewerbe gesucht.

Gemessen an den absoluten Zahlen sieht das Ranking etwas anders aus. Dann liegt Berlin mit 12.840 offenen Stellen im Bereich Hotellerie, Gastronomie und Tourismus deutlich vor München (9.736) und Hamburg (7.896). Dahinter folgen Frankfurt (5.001), Köln (4.970) Düsseldorf (3.569), Stuttgart (3.069), Hannover (2.115), Leipzig (2.100), Dresden (1.811) und Nürnberg (1.774). Die wenigsten freien Stellen im Gast- und Beherbergungsgewerbe gab es in Bremen (1.278), Dortmund (1.105) und Essen (1.053).

Wenig verwunderlich, aber interessant: Diese Liste entspricht bis Platz 7 (Düsseldorf) und ab Platz 11 exakt der Rangliste der bei Urlaubern beliebtesten deutschen Großstädte. Lediglich im Mittelfeld variieren die Positionen ein wenig.

Trotz der starken Saisonabhängigkeit waren nur 11,2 Prozent der freien Stellen im Bereich Gastgewerbe, Hotellerie und Tourismus befristet. Überraschend ist das allerdings nur auf den ersten Blick: Denn die Saisonkräfte werden oftmals als (befristete) Minijobs ausgeschrieben, und die sind in diesem Listing nicht enthalten.

Insgesamt wurden für die Erhebung rund 2,6 Millionen Stellenanzeigen, die im Jahr 2017 in Onlinebörsen und in Zeitungen oder Zeitschriften veröffentlicht wurden, ausgewertet und eine Rangliste nach dem prozentualen Anteil einer Berufsgruppe am gesamten Stellenmarkt der jeweiligen Stadt erstellt.

Der komplette Karriere-Atlas 2018 mit weiteren Ergebnissen zu den 14 größten deutschen Städten und zahlreichen Grafiken ist abrufbar unter www.yourfirm.de/karriere-atlas/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.