PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 751813 (Yokogawa Deutschland GmbH)
  • Yokogawa Deutschland GmbH
  • Broichhofstr. 7-11
  • 40880 Ratingen
  • http://www.yokogawa.com/de
  • Ansprechpartner
  • Chantal Guerrero
  • +49 (2102) 4983-134

Yokogawa und GasSecure liefern SIL2-zertifiziertes drahtloses Gaserkennungssystem für LNG-Anlage

(PresseBox) (Ratingen, ) Die Yokogawa Electric Corporation und GasSecure AS, ein Tochterunternehmen von Dräger, haben die Bereitstellung des ersten SIL2-zertifizierten Gaserkennungssystems weltweit für eine LNG-Anlage in Nordeuropa angekündigt.

Hintergrund

Yokogawa hat eine ganze Reihe von ISA100 Wirelesskonformen Technologien und drahtlosen Feldgeräten wie z.B. Adapter entwickelt, mit deren Hilfe herkömmliche verdrahtete Geräte an Wireless-Netzwerke angebunden werden können. Zur Erkennung von Kohlenwasserstoffgas-Lecks, die ein hohes Explosionsrisiko darstellen, hat GasSecure ISA100 Wirelesskonforme Gasdetektoren entwickelt. Diese Gasdetektoren sind gemäß der Explosionsschutznorm ATEX und dem Zertifizierungsschema IECEx Certified Equipment Scheme zertifiziert und werden von GasSecure erfolgreich in Offshore-Öl- und Gasförderplattformen und Tanklagern, Industrieanlagen usw. installiert. GasSecure hat bereits viele dieser Systeme an führende Öl- und Gasunternehmen auf der ganzen Welt geliefert.

2014 haben GasSecure und Yokogawa eine Vereinbarung über die gemeinsame Entwicklung eines drahtlosen Gaserkennungssystems zur Bedienung der individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden unterzeichnet. Dieses System arbeitet mit den drahtlosen Gasdetektoren GS01 von GasSecure zur Messung der Konzentration von Kohlenwasserstoffgas. Der GS01 verwendet das ISA100 Wirelesskonforme Kommunikationsprotokoll zur Anbindung an Yokogawas Zugangspunkt YFGW510 und sendet über Yokogawas Managementstation für drahtlose Feldgeräte YFGW410 Daten an ein Host-System. Der GS01 ist mit einem Infrarotsensor mit niedrigem Stromverbrauch ausgestattet und zeichnet sich durch seine hohe Energieeffizienz aus, verfügt aber trotzdem über eine sehr schnelle Reaktionszeit. Aufgrund ihrer hohen Leistungsfähigkeit und der verwendeten dual-redundanten Kommunikationstechnologie sind die Gasdetektoren GS01 von GasSecure und die drahtlosen Feldgeräte von Yokogawa für die Implementierung von schnellen und hoch zuverlässigen Überwachungslösungen bestens geeignet.

Um die hohen Sicherheitsanforderungen seiner Kunden zu erfüllen, hat GasSecure den GS01 weiter verbessert und gemäß SIL2-Standard (Sicherheits-Integritätslevel 2) zertifizieren lassen. Yokogawa seinerseits hat die Managementstation YFGW410 soweit modifiziert, dass nun auch der Kommunikationsstandard für Sicherheitslösungen PROFIsafe unterstützt wird.

Über SIL2

SIL2 ist eine der vier Sicherheitsanforderungsstufen (Sicherheits-Integritätslevels), die in der internationalen Norm zur funktionalen Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer/elektronischer/programmierbarer elektronischer Systeme IEC61508 definiert sind, die von der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) erstellt wurde. Eine SIL2-Zertifizierung ist für die meisten Feldgeräte mit Sicherheitsfunktion generell vorgeschrieben.

Über ISA100 Wireless

ISA100 Wireless ist ein Kommunikationsstandard für drahtlose Feldsysteme. Die internationale Norm IEC62734 "Industrielle Kommunikationsnetze - Drahtlose Kommunikationsnetze und Kommunikationsprofile - ISA 100.11a" wurde vom IEC im Oktober 2014 eingeführt.

Über GasSecure

GasSecure AS ist eine Tochtergesellschaft von Dräger und entwickelt, vermarktet und verkauft die drahtlosen optischen Gasdetektoren für anspruchsvolle industrielle Anwendungen weltweit. Der Detektor GS01 ist eine bahnbrechende Entwicklung in der Gaserkennung, denn er arbeitet mit innovativen mikroelektromechanischen Systemen (MEMS) basierend auf optischer Technologie bei ultraniedrigem Stromverbrauch. Dadurch wird eine neue Stufe in punkto Zuverlässigkeit und Flexibilität bei der Erkennung von Gaslecks erreicht. Durch den Einsatz dieses komplett drahtlosen Detektors lässt sich die Anlagensicherheit deutlich erhöhen und lassen sich die Kosten in der Öl- und Gasindustrie, der petrochemischen Industrie, der Marineindustrie und in vielen anderen Prozessindustrien deutlich senken. Weitere Informationen unter www.gassecure.com.

Über Dräger

Dräger ist ein international führendes Unternehmen der Medizin- und Sicherheitstechnik. Das Lübecker Unternehmen ist in mehr als 190 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 13.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.draeger.com.

Website Promotion

Yokogawa Deutschland GmbH

Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 88 Unternehmen an Standorten in über 50 Ländern. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Nischen-Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die Öl- und Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie.

Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; mehr als 70 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter www.yokogawa.com.