Yokogawa übernimmt dänisches Startup Grazper Technologies

Entwicklung neuer industrieller KI-Lösungen

(PresseBox) ( Ratingen, )
Die Yokogawa Electric Corporation hat die einvernehmliche Übernahme aller Anteile an dem dänischen Unternehmen Grazper Technologies ApS (Grazper) am 20. März 2020 abgeschlossen. Grazper ist spezialisiert auf zukunftsweisende Technologien der künstlichen Intelligenz (KI) zur Bilderkennung und Bildanalyse. Yokogawa wird diese Technologien in verschiedenen Geschäftsbereichen einsetzen und neue industrielle KI-Lösungen entwickeln.

Jüngste Fortschritte im Bereich des Deep Learning und bei verwandten Technologien ermöglichen die praktische Anwendung der KI in der Industrie. Aufgrund der verbesserten Bilderkennung und der höheren Genauigkeit bei Datenprognosen wird sich KI in Zukunft noch weiter durchsetzen. Insbesondere durch die bessere Erkennungsgenauigkeit bei bewegten Bildern lassen sich auch die Gesamtumgebung und der Kontext des Gesamtbildes erfassen. Das eröffnet neue Möglichkeiten bei der Sicherheitsüberwachung, der Bildanalyse und dem Robotereinsatz an Produktionslinien.

Grazper wurde 2015 in Kopenhagen, Dänemark, als Startup-Unternehmen gegründet und später von der dänischen Risikokapitalgesellschaft Promentum Equity Partners finanziert. Das Unternehmen entwickelt fortschrittliche KI-basierte Technologien für die Bilderkennung und Bildanalyse. Grazper hat sich vor allem mit einer innovativen Softwarelösung einen Namen gemacht, mit welcher KI-Software effizient auf einem FPGA* (Field Programmable Gate Array), einem integrierten Schaltkreis der Digitaltechnik, ausgeführt werden kann. Die Software verwendet Bilderkennungsmethoden, die mit Hilfe von Algorithmen und 3D-Modellierung theoretisiert wurden, und lässt sich mit begrenzten Rechenressourcen betreiben.

Yokogawa entwickelt und vertreibt KI-basierte Softwarelösungen für Industrieanlagen und öffentliche Infrastrukturprojekte. Mit der von Grazper übernommenen Technologie kann das Unternehmen jetzt auch Lösungen anbieten, die KI für die Bilderkennung und -analyse nutzen, wie z.B. die Erfassung von Bildinformationen für Roboter, die Erkennung von Anomalien an Anlagen und die Sicherheitsüberwachung mit Kameras. In einem ersten Schritt wird Yokogawas Tochtergesellschaft amnimo Inc. den FPGA-IP-Kern von Grazper in ihr industrielles LTE-Gateway ‚Edge Gateway‘ integrieren, das schon bald auf den Markt kommen soll. Auf dieser Grundlage sollen Lösungen für Smart-City-Projekte und Sicherheitsanwendungen für Flughäfen und Eisenbahnen entstehen.

* Eine Vorrichtung, die das sofortige Neuschreiben des Logikschaltungsentwurfs in der Hardwaresprache ermöglicht

Über Grazper Technology ApS

Standort: Kopenhagen, Dänemark

Gründung: April 2015

Geschäftsführer: Thomas Jakobsen

Geschäftsbereich: Entwicklung von KI-Technologien und bildbasierten Softwarelösungen

Website: https://grazper.com/

Weitere Informationen

amnimo Inc. Website: https://amnimo.com/en/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.