Die erste europäische Personen-Suchmaschine feiert Geburtstag

Frankfurt, (PresseBox) - Am 29. Oktober 2007 ist unter www.yasni.de die erste europäische Personen-Suchmaschine in Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Start gegangen. Ein Jahr später ist yasni mit mittlerweile über 22 Millionen Zugriffen im Monat die mit Abstand führende Personen-Suchmaschine in Europa. Über 7 Millionen Nutzer rufen regelmäßig www.yasni.de auf. Sie informieren sich in erster Linie über ihre Eigendarstellung im Netz sowie über Personen, denen sie privat oder beruflich begegnen. Abfragen nach Kollegen, Nachbarn, Freunden oder dem Lebenspartner sind dabei deutlich häufiger als nach Promis, Sportlern oder Politikern. Vor allem die Altersgruppe über 30 nutzt yasni für die aktive Rufpflege und das Finden von neuen Geschäftskontakten.

Laut Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) gehört yasni bereits zu den 100 meistbesuchten Seiten Deutschlands im Ranking.
Die aktuell "neugierigste" Großstadt im deutschsprachigen Raum ist übrigens die Finanzmetropole Frankfurt am Main, gemessen an der Anzahl der yasni-Besucher im Vergleich zur Einwohnerzahl. Möglicherweise wollen angesichts der Bankenkrise viele Verbraucher mehr Details über den Finanzberater ihres Vertrauens wissen.

Bei einer Abfrage durchsucht yasni mittlerweile rund 100 Internetquellen gleichzeitig. Hierzu unterhält yasni Kooperationen mit vielen "Big Names" der Internetbranche wie beispielsweise dem Online-Einkaufsparadies Amazon, dem iTunes-Musikshop von Apple oder dem Auskunftsdienst Telegate. Zu jedem Namen liefert yasni im Durchschnitt rund 35 Suchergebnisse. Etwa ein Drittel davon stammt dabei von den "großen Suchmaschinen". Knapp 15 Prozent kommen aus sozialen Netzwerken und ein Viertel aus Newsquellen sowie Blogs und Foreneinträgen. Bei einem weiteren Viertel der Ergebnisse handelt es sich um Bilder oder Videos, von denen die Abgebildeten oftmals gar nichts wissen.

Nach den jüngsten Datenskandalen etwa bei der Deutschen Telekom oder dem ARD/ZDF-Kinderkanal KIKA haben sich die Zugriffszahlen bei yasni schlagartig erhöht. Offenbar suchen immer mehr Menschen Auskunft darüber, was eigentlich im Netz über sie steht. "Wer seine eigene Netzpersönlichkeit vor Augen hat, erschreckt häufig zunächst, weil er zum ersten Mal sieht, was andere über ihn im Netz erfahren können", sagt Steffen Rühl. Der Gründer und Geschäftsführer der yasni GmbH hatte mit yasni die Kategorie "Personen-Suchmaschine" im vergangenen Jahr in Europa etabliert. Er sagt: "Das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger hat sich in den letzten zwölf Monaten seit der Gründung von yasni dramatisch gewandelt. Immer mehr Menschen erkennen, dass sie ihr Netzprofil aktiv pflegen müssen, um ihren guten Ruf im Internet zu wahren."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.