PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 776852 (XING SE)
  • XING SE
  • Dammtorstraße 29-32
  • 20354 Hamburg
  • http://www.xing.com
  • Ansprechpartner
  • Marc-Sven Kopka
  • +49 (40) 419131-763

"Oscar" für die besten Arbeitskonzepte von morgen - Gewinner des New Work Award stehen fest

(PresseBox) (Hamburg, )
  • Bosch gewinnt den ersten Preis mit Konzept für eine flexible und familienbewusste Arbeitskultur
  • Bauunternehmen Heitkamp & Hülscher und Web- und App-Unternehmen Bike Citizens belegen die Plätze zwei und drei
  • „Aufbruch in neue Arbeitswelten“ – erstes Standardwerk zu New Work jetzt als kostenloses E-Book
Lebenszeitorientierte Arbeitszeitmodelle, Mitarbeiter als Mitunternehmer oder eine Vier-Tage-Woche für alle – während die Hollywood-Größen noch einen ganzen Monat auf ihre Oscars warten müssen, stehen die Gewinner des New Work Awards – dem „Oscar“ für zukunftsweisende Arbeitskonzepte – bereits fest. Die Robert Bosch GmbH, das Bauunternehmen Heitkamp & Hülscher GmbH & Co. KG sowie die Mobilitätsexperten der Bike Citizens GmbH konnten das User-Voting für sich entscheiden und wurden gestern Abend im Rahmen einer exklusiven Gala im Berliner Museum für Kommunikation mit dem New Work Award 2016 ausgezeichnet. Der Preis, der bereits zum dritten Mal vom führenden Berufsnetzwerk XING vergeben wurde, zeichnet Unternehmen aus, die ihre Arbeitskultur auf zukunftsweisende Art anders definieren.

Von mehr als 140 Bewerbern gelang zwölf Unternehmen der Sprung auf die Shortlist des „Ideenlabors“, einem Expertengremium führender Köpfe aus Gesellschaft, Wirtschaft und Forschung um Thomas Sattelberger, Publizist und ehemals Personalvorstand Deutsche Telekom, und XING-CEO Thomas Vollmoeller. Im Anschluss wählte die Netzgemeinde aus den zwölf Finalisten die Sieger.

Erster Platz: Robert Bosch GmbH, Gerlingen-Schillerhöhe

Den ersten Platz sicherte sich die Robert Bosch GmbH mit ihrem Konzept „Vielfalt ist unser Vorteil“. Das Unternehmen setzt Impulse für eine flexible und familienbewusste Arbeitskultur von morgen. Dabei berücksichtigt Bosch die jeweiligen Lebensphasen der Mitarbeiter und bietet personalisierte Lösungen wie zum Beispiel Homeoffice, Job-Sharing und auf Betreuungszeiten abgestimmte Familienarbeitsplätze – und das auch in der Produktion.

Zweiter Platz: Heitkamp & Hülscher GmbH & Co. KG, Stadtlohn

Das Bauunternehmen Heitkamp & Hülscher GmbH & Co. KG überzeugte mit seiner Initiative „Das H-Team: Mitarbeiter als Erfolgsfaktor“ und landete auf dem zweiten Platz. Die Infrastrukturexperten machen ihre Mitarbeiter zu Mitunternehmern und beteiligen sie nicht nur am Erfolg, sondern am ganzen Unternehmen – das fördert die Motivation und Zufriedenheit und steigert gleichzeitig die Attraktivität von Heitkamp & Hülscher als Arbeitgeber.

Dritter Platz: Bike Citizens GmbH, Graz

Der dritte Platz des New Work Awards geht an die Bike Citizens GmbH. Die Bike Citizens verkürzten ihre Arbeitszeiten von Montag bis Donnerstag zur 36-Stunden-Woche, vom Chef bis zum Praktikanten. Das Ergebnis: Die Mitarbeiter des Web- und App-Unternehmens sind produktiver und kreativer, weniger Krankheitstage und eine gute Stimmung im Büro. Weitere Neuerungen wie Stillarbeit am Vormittag steigern die Produktivität zusätzlich.

Thomas Vollmoeller, CEO der XING AG und Co-Vorsitzender des Ideenlabors: „Die eingereichten Konzepte sind so bunt und unterschiedlich wie die Lebensläufe der einzelnen Mitarbeiter. Was mich besonders freut: Es sind nicht nur Großkonzerne oder Start-Ups, die sich mit neuen Arbeitsmodellen beschäftigen, sondern zunehmend auch Firmen aus traditionelleren Branchen, die sich trauen, Arbeit neu und anders zu organisieren.“

Mehr zu den Gewinnern des New Work Awards, den XING gemeinsam mit den Medienpartnern Focus und Human Resources Manager vergeben hat, erfahren Sie auf unserem Themenportal XING spielraum (https://spielraum.xing.com/).

„Aufbruch in neue Arbeitswelten“ – erstes Standardwerk zu New Work jetzt als kostenloses E-Book

Alle Finalisten des New Work Award 2016 sind mit ihren zukunftsweisenden Arbeitsmodellen auch Teil des neuen E-Books „Aufbruch in neue Arbeitswelten“, das ab heute kostenlos unter www.newworkbook.de heruntergeladen werden kann.

Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Was müssen wir künftig anders machen, um sowohl die Innovationsfähigkeit der Unternehmen sicherzustellen als auch die Bedürfnisse der Berufstätigen nach mehr Freiheit, Autonomie und Flexibilität zu bedienen? Die 35 Beiträge der Autoren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis liefern Antwortvorschläge auf diese Fragen, geben Denkanstöße und regen zum Dialog an. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles leitet mit einem Grußwort ein. Darin hebt sie den Trend zu mehr Selbstbestimmung und Beteiligung der Mitarbeiter hervor und regt einen neuen Flexibilitätskompromiss zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern an.

In sieben Kapiteln finden die Leser des ersten New Work-Standardwerks Beiträge zu den zentralen Ansätzen der neuen Arbeitswelt: von der Unternehmenskultur und dem demokratischen Unternehmen über die Führung von morgen und den Zusammenhang von Zeit und Arbeit bis hin zu neuen Werkzeugen und Methoden sowie Social Entrepreneurship. Die Kapitel werden jeweils eingeleitet mit Impulsen von Vordenkern der neuen Arbeitswelt, darunter Thomas Sattelberger (Co-Vorsitzender und Schirmherr Ideenlabor, Publizist und ehemals Personalvorstand Deutsche Telekom), Gero Hesse (Geschäftsführer Medienfabrik), Birgit Gebhardt (Trendexpertin), Tina Egolf („Unruhestifterin“), Joana Breidenbach (Gründerin und Vorstand betterplace.org und laBoss) und Thomas Vollmoeller (Vorstandsvorsitzender XING AG). Es folgen Expertenbeiträge sowie Beispiele und Erfahrungen aus der Praxis. Die Konzepte und Initiativen der zwölf Finalisten des New Work Awards runden das E-Book ab.

Das E-Book steht kostenlos als voll gestaltetes pdf oder als Bookmark/App für den Offlinezugang auf mobilen Endgeräten verfügbar und steht zum Download unter www.newworkbook.de bereit.

Website Promotion

XING SE

XING ist das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte. Plattformübergreifend hat XING 9,7 Millionen Nutzer im Kernmarkt D-A-CH. 9,2 Millionen davon sind Mitglieder der XING-Plattform. Auf XING vernetzen sich Berufstätige aller Branchen, suchen und finden Jobs, Mitarbeiter, Aufträge, Kooperationspartner, fachlichen Rat oder Geschäftsideen und informieren sich über die neuesten Themen in ihrer Branche. Mitglieder tauschen sich online in über 74.000 Fachgruppen aus und treffen sich persönlich auf XING Events. Betreiber der Plattform ist die XING AG. Das Unternehmen wurde 2003 in Hamburg gegründet, ist seit 2006 börsennotiert und seit September 2011 im TecDAX gelistet. Im Dezember 2010 hat XING die in München ansässige amiando AG übernommen, Europas führenden Anbieter von Online-Eventmanagement und -Ticketing. Das Unternehmen firmiert seit Ende 2013 unter dem Namen XING EVENTS GmbH. Mit dem Kauf von kununu, der marktführenden Plattform für Arbeitgeberbewertungen im deutschsprachigen Raum, hat XING seine Position als Marktführer im Bereich Social Recruiting weiter gestärkt. Anfang 2015 hat XING zudem die Intelligence Competence Center AG übernommen. Damit gehört die Webseite Jobbörse.com, mit über 2,5 Mio. Jobs die größte Jobsuchmaschine im deutschsprachigen Raum, zum Portfolio des Unternehmens. Weitere Informationen finden Sie unter www.xing.com.