Zusammenschluss: Xenios integriert Novalung vollständig

Xenios Logo (PresseBox) ( Heilbronn, )
Am 30. August 2019 ging die Novalung GmbH, auf Lösungen bei Lungenversagen spezialisiert, in die Xenios AG auf. Dadurch werden Prozesse verschlankt und das Unternehmen rückt näher an den Mutterkonzern Fresenius Medical Care heran.

Novalung wurde im Jahr 2003 mit dem Fokus auf die Behandlung von Lungenversagen gegründet. Seit 2013 war das Unternehmen bereits Teil der Xenios AG.

Xenios gehört seit Ende 2016 zu Fresenius Medical Care, dem führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen. „Diese Fusion schafft schlankere Prozesse innerhalb von Xenios, was sich wiederum positiv auf unsere Reaktionszeit bei Kundenanfragen und Bestellungen auswirken kann.“ sagt Dr. Andreas Terpin, Vorstandsvorsitzender von Xenios. „Gleichzeitig schaffen wir die Voraussetzungen für die weitere Integration unserer Produkte und Therapien in den Mutterkonzern Fresenius Medical Care.“

Während das Produktportfolio kontinuierlich erweitert wird, bleibt unter dem Dach der Xenios das Bewährte bestehen: „Novalung“ bleibt als etablierte Marke im intensivmedizinischen Markt erhalten und wird mit Unterstützung des Mutterkonzerns weiter ausgebaut. So soll Novalung zukünftig als wichtiger Pfeiler im Bereich der Multi-Organ-Unterstützung innerhalb des Fresenius Medical Care-Konzepts fungieren.

„Xenios wird weiterhin das Novalung Produkt- und Therapieportfolio zur Lungenunterstützung anbieten und produzieren. Es ändert sich lediglich die Angabe des „legal manufacturer“ auf der Produktverpackung. Alle bekannten Ansprechpartner bleiben unverändert und garantieren eine weiterhin hohe Qualität bei der Abwicklung von Bestellungen.“, sagte Dr. Jürgen Böhm, Chief Medical Officer von Xenios.

Die notarielle Beurkundung der Fusion sowie Eintragung ins Handelsregister erfolgte Mitte August.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.