Partnerschaft: Integrierte RZ-Technologie von wusys solutions und LWL-Sachsenkabel

Exakt aufeinander abgestimmte RZ-Infrastruktur und IT aus einer Hand

(PresseBox) ( Frankfurt, )
wusys solutions und LWL-Sachsenkabel sind eine Partnerschaft für RZ-Technologie eingegangen. Damit erhalten Kunden beider Unternehmen seit März 2020 integrierte Gesamtlösungen für ihre Rechenzentren, die exakt aufeinander abgestimmt sind. In den gemeinsamen Projekten ist LWL-Sachsenkabel der Spezialist für jegliche Art von Glasfaserverkabelung und erfüllt in diesem Bereich besonders hohe Anforderungen, sowohl für die Ausrüstung von Hochleistungs-Rechenzentren als auch für die die Modernisierung existierender Unternehmensrechenzentren. In der Zusammenarbeit integriert wusys solutions mit seinem langjährigen Know-how Standard-IT-Lösungen und insbesondere hoch individuelle Speziallösungen für den Mittelstand auf der genau dafür passenden Netzinfrastruktur. Für Kunden ergeben sich daraus gleich mehrere Vorteile: Das gesamte Rechenzentrum ist aus einem Guss geplant und realisiert, was zu einer optimalen Effizienz und Leistung beiträgt. Weitere Vorzüge ergeben sich aus der durchgängigen Skalierbarkeit, die sich nicht nur auf einzelne Bereiche des Rechenzentrums bezieht, sondern auf die gesamte IT-Struktur eines Unternehmens. Ein besonderer Schwerpunkt beider Unternehmen ist der Ausbau der Geschäftsfelder DI2O (Digital Infrastructure to Office), Smart Building und vDI (Virtual Desktop)-Lösungen.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit LWL-Sachsenkabel, die uns auch bei DI2O Lösungen maßgeblich unterstützt. Jetzt haben wir ein echtes Komplettportfolio vom Standort und für Betreiber von kommerziellen oder Unternehmensrechenzentren. Das ewige hin und her der partiellen Erweiterungen und Aufrüstungen von Rechenzentrumsbereichen hat für Kunden ein Ende. Damit sind Leistung, Administration als auch die Budgetierung auf einem ganz neuen und wesentlich verbesserten Level für unsere Kunden angelangt“, resümiert Gunter Papenberg, Geschäftsführer der wusys solutions. Die Geschäftsführerin von LWL Sachsenkabel Silvia Duus fügt hinzu: „Im Moment gibt es im deutschen Markt kaum eine Konstellation, in der Infrastruktur- und IT-Spezialisten derart verzahnt Hand in Hand arbeiten. Dies ermöglicht unseren Kunden wesentlich leichter, die nächsten und teils entscheidenden Schritte in der Digitalisierung zu gehen. Gerade jetzt, in einer wegweisenden Phase ist es wichtig, mit einer bestmöglich integrierten Task-Force das Beste aus den Rechenzentren zu machen – sowohl mit Standard- als auch mit individuell entwickelten Speziallösungen.“

Fotos von Silvia Duus und Gunter Papenberg stehen in hoher Auflösung zum Download bereit: https://tc-communications.de/bildmaterial_wusys/

Über Sachsenkabel
Die 1991 gegründete LWL-Sachsenkabel GmbH mit Sitz in Gornsdorf/Erzgebirge zählt zu den führenden deutschen Herstellern von LWL-Verkabelungssystemen. Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit sind Glasfaserlösungen für Telekommunikation, Breitbandausbau, Rechenzentrum, Industrie und Broadcast sowie Spezialfasern für anspruchsvolle lasertechnische und spektroskopische Anwendungen. Sachsenkabel steht für qualitativ hochwertige und technologisch zukunftsweisende Lösungen und hat sich unter anderem zu einem der größten Spezialisten für Glasfaserkonfektionierung in Deutschland entwickelt. Die hohe Kapazität an Steckerkonfektionen pro Tag ermöglicht dabei eine flexible und schnelle Realisierung kundenspezifischer Stückzahlen. Fest eingebunden in die Wirtschaftsregion Chemnitz, beschäftigt das Unternehmen heute mehr als100 hochqualifizierte Mitarbeiter und beliefert Kunden im In- und Ausland.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.