Kundenwünsche erkannt: Die NetEye User Group

Große Namen bei der fünften Ausgabe des von Würth Phoenix organisierten Anwendertreffens

Die NetEye User Group (PresseBox) ( Bozen, )
Großen Anklang bei den Kunden der Überwachungssoftware NetEye fand vorige Woche die fünfte Ausgabe der NetEye User Group. Als Kommunikationsplattform mit dem Ziel des Austausches von Praxiserfahrungen erwies sich die jährlich stattfindende Veranstaltung mittlerweile als Pflichttermin vieler Anwenderunternehmen. Unter den Teilnehmern befanden sich bekannte Namen wie Fashion Label Diesel, der Mineralwasserhersteller San Benedetto, Riello Group, Thun oder die Universität Udine.

„Als gemeinsames Netzwerk zum Informationsaustausch stellt dieses Forum eine äußerst wirksame Möglichkeit dar, um die Einsatzbereiche der Lösungen von Würth Phoenix gemeinsam zu erörtern und Erfahrungen in der Einführung und im Betrieb auszutauschen“, meinte Fabrizio Corda, Verantwortlicher für den Bereich Applikationsentwicklung beim norditalienischen Energiedienstleister Iren.

Wertvolle Impulse

Auch der bekannte Anbieter von Schranksystemen und Gastgeber Came Group sieht in dem Format die Chance, die Produktstrategie in enger Kooperation mit dem Hersteller marktnah zu gestalten und rasch an aktuelle Anforderungen anpassen zu können: „Der Austausch mit anderen Mitgliedern und die Vorstellung von Praxisberichten geben uns wertvolle Impulse für unsere Arbeit mit NetEye und der Ticketing-Lösung EriZone. Sie schaffen außerdem die Voraussetzung für eine marktgerechte Erweiterung des Angebots“, so Gastgeber Massimiliano Tesser, Group CIO der Came Group.

Das rege Interesse an der Veranstaltung wurde von Würth Phoenix als Bestätigung des Formates für die Zukunft gesehen. „Das Konzept der User Group wird direkt mit und von den Kunden getragen. Die enge Zusammenarbeit für die Produktausrichtung steht beispielhaft für unsere Marktstrategie in diesem Bereich, stärkt die Marken NetEye und EriZone und sichert eine laufende Qualitätsverbesserung unserer Lösungen„ , fasst Andrea di Lernia, Department Manager bei Würth Phoenix das Treffen zusammen.

Über NetEye

Die in Bozen entwickelte Überwachungssoftware kann auf mittlerweile 500 Installationen verweisen, darunter bei namhaften Unternehmen wie dem Flughafen Venedig, der Universität Bologna oder La Sapienza in Rom, bei den Fashion Labels Diesel und Moncler oder dem Brillenhersteller Safilo. Neu im Portfolio von Würth Phoenix ist die jüngst in einer erweiterten Version vorgestellte Service Desk-Lösung EriZone, die mit NetEye integriert ist. EriZone unterstützt IT-Abteilungen bei der Entwicklung und Verwaltung der Service-Prozesse.

„Nur 9 Monate, nachdem wir mit EriZone in Produktion gingen war es uns möglich, 21.000 Tickets zu verwalten und damit die Qualität unseres Service Desks nachhaltig zu verbessern. Mittlerweile gibt es bereits Anforderungen unserer Fachabteilungen, auch ihre Serviceprozesse mit EriZone abzuwickeln, „ fasst Massimiliano Tesser seine Erfahrungen mit EriZone zusammen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.