Zertifizierte Komponenten für die Automobilelektronik

Neuer Würth Elektronik Bauteilekatalog Automotive

Würth Elektronik Bauteilekatalog Automotive
(PresseBox) ( Waldenburg, )
Würth Elektronik hat einen neuen Katalog mit AEC-Q200-zertifizierten Bauelementen für die Automobilelektronik veröffentlicht. Produkthighlights sind neue Ferrite, Induktivitäten und besonders robuste elektromechanische Bauelemente. Zu vielen der Produktgruppen sind Design Kits für Entwickler verfügbar – als Mustersets mit kostenlosem Wiederauffüllservice.

Mit WE-TEMA bietet Würth Elektronik eine innovative Ferritreihe für die Kabelkonfektion, bei der einige Varianten neue, innovative Materialien wie Nanokristalle und Mangan-Zink nutzen. Der Bereich der Hochfrequenzinduktivitäten wird jetzt durch die Produktfamilie WE-MCI ergänzt. Die mehrlagigen Keramikinduktivitäten decken mit ihrer Induktivitätsspanne von 1 nH bis zu 470 nH eine große Variation an Anwendungsfeldern ab. Die Reihe der WE-MAIA-SMT-Speicherdrosseln wurde um die Baugrößen 1610, 5020, 5030, 4020HT erweitert.

Mit WE-SCFA stellt Würth Elektronik neue, für die besonderen Anforderungen in Automotive-Anwendungen zertifizierte Kontaktfinger und mit WE-SMSA SMT-Abstandsbolzen vor.

Der neue Automotive-Katalog vermittelt neben detaillierten Produktinformationen in einigen Kapiteln auch umfangreiches Hintergrund- und Designwissen sowie eine Reihe von Anwendungsbeispielen aus der Praxis. Der Bauteilekatalog Automotive von Würth Elektronik ist ab sofort auf Englisch unter http://www.we-online.de/aspcatalogue21 erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.