Würth Elektronik auf dem GREENTECH FESTIVAL in Berlin

Technologien und Start-up-Förderung für mehr Nachhaltigkeit

Am Stand von Würth Elektronik wird die LED Horticulture-Box beim diesjährigen GREENTECH FESTIVAL zu sehen sein. Mit der App Horticulator können hierfür angepasste Lichtrezepte für verschiedene Pflanzenarten erstellt werden / Bildquelle: Würth Elektronik
(PresseBox) ( Waldenburg, )
Vom 16. bis 18. Juni 2021 trifft sich in Berlin die Gründer- und Innovatorenszene zum internationalen GREENTECH FESTIVAL. Der von Nachhaltigkeitsunternehmer Nico Rosberg mitbegründete Event hat sich als wichtige Netzwerk-, Konferenz- und Ausstellungsplattform für nachhaltige Innovationen etabliert – von Technologien über Ernährung bis Kleidung. Würth Elektronik tritt als Start-up-Förderer und Technologie-Enabler auf. Mit am Stand präsentieren sich zwei der vielen interessanten Start-ups, mit denen der Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente Technologiepartnerschaften pflegt: Agranimo und Unleash Future Boats. Zudem zeigen die Elektronikexperten ihr eigenes Angebot im Bereich Horticulture LEDs.

Das GREENTECH FESTIVAL versteht sich als globale Plattform, die innovative grüne Technologien für eine nachhaltige Zukunft fördert. Ein Ziel des Festivals ist die Vernetzung von Start-ups – auch mit Förderern in etablierten Unternehmen. Würth Elektronik engagiert sich hier in zahlreichen Forschungskooperationen und Technologiepartnerschaften. Alexander Gerfer, CTO der Würth Elektronik eiSos Gruppe, erläutert: „Start-up-Förderung wird in Öffentlichkeit und Politik vielfach auf die Finanzierung verengt. Innovationstreiber wie neue Mobilitätskonzepte oder smarte Agrartechnik haben immer elektronische Anteile. Gerade in der frühen Produktentwicklung zeigen sich Start-ups und jungen Entwicklern viele Fallstricke bei der Entwicklung und Überführung in produzierbare Hardware. Mit unserem Know-how und als gut vernetzter Partner, bieten wir hier echte Mehrwerte für die kreativen Köpfe. Gerade da, wo es um energiesparende und nachhaltige Innovationen geht, bringen wir uns intensiv ein und unterstützen als Technologie-Enabler die Start-ups und ihre Innovationen, damit diese Lösungen schneller und erfolgreicher auf den Markt kommen.“

Eigene Forschung

Die am Stand gezeigte LED Horticulture-Box, die App Horticulator zur Erstellung angepasster Lichtrezepte für verschiedene Pflanzenarten, sowie optimierte LED-Bauteile, sind Ergebnisse der Forschung durch eigene Agrarwissenschaftler in der Optoelektronik-Sparte von Würth Elektronik und einer Kooperation mit der TU München. Das Wachstum und der Nährwert von Nutzpflanzen kann gezielt durch Lichtfrequenzen gesteuert werden – die Erkenntnisse aus dieser Forschung teilt der Elektronikhersteller mit Lösungsanbietern in diesem Bereich. Ziel dieser Anstrengungen ist es, die Nutzpflanzen mit energiesparenden LEDs in geschlossenen Systemen nah am Verbraucher optimal und unter Ausnutzung mehrerer Fruchtfolgen wachsen zu lassen, um damit unnötige Food Mileage zu vermeiden, Wasser zu sparen und so neue Wege im Vertical Farming gehen zu können.

Innovationen voranbringen

Neue Wege in Landwirtschaft und Gartenbau sind auch das Thema des Partners Agranimo am Stand von Würth Elektronik. Das Unternehmen entwickelt Systeme zur Überwachung des Mikroklimas und zum Wassermanagement, um landwirtschaftliche Produktion zuverlässiger und effizienter zu machen. Würth Elektronik unterstützt das Unternehmen mit geeigneten Bauelementen für Prototypen, deren Evaluierung und Verbesserung – zum Beispiel in Bezug auf IoT-Funklösungen.

Der Bereich der Funktechnik ist auch zentral für das Start-up Unleash Future Boats. Das erste Projekt des jungen Unternehmens sind emissionsfreie und autonom fahrende Hightechkatamarane für die Schlei-Region in Schleswig-Holstein. Die geplanten Fähren werden mit einem elektrischen Antrieb auf Basis von Brennstoffzellen und grünem Wasserstoff ausgestattet. Das Unternehmen findet damit Lösungen, die in vielen Bereichen der Schifffahrt fossile Brennstoffe ersetzen und einen effizienteren Transport erlauben.

„Das Netzwerk für die Kommunikation der Boote ist zentral für das Projekt, bei dem Unleash Future Boats von unserer Wireless-Connectivity-Sparte unterstützt wird. Darüber hinaus haben wir den Gründern hilfreiche Kontakte zu unterschiedlichen Unternehmen in der Würth-Gruppe wie Würth Offshore, Würth Maritim und Würth Industrie sowie anderen Partnerunternehmen vermittelt“, sagt Thomas Waldmann, Start-Up & Venture Manager bei Würth Elektronik eiSos. „Unsere Berliner Niederlassung ist in besonderer Weise mit Technologiepartnerschaften und der Unterstützung von Start-ups betraut. Daher freut es mich besonders, dass wir Teil des GREENTECH FESTIVALS sind. Hier wollen wir ganz nach dem Motto des Festivals Innovation und Wandel feiern.“

Nähere Informationen zur Veranstaltung unter: https://greentechfestival.com/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.