Würth Elektronik Türkei unterstütztBewaldungsprojekt

Bis 2022 wächst für jede Elektronikbestellung ein neuer Baum

Zusammen mit der Stiftung OGEM-VAK realisiertWürth Elektronik ein Bewaldungsprojekt in derTürkei / Bildquelle: Würth Elektronik
(PresseBox) ( Waldenburg, )
Die türkische Niederlassung der Würth Elektronik lässt für jede Bestellung von Elektronikbauteilen einen Baum pflanzen. Durch die Aktion „Atem der Zukunft“ soll bis nächstes Jahr in der Region Antalya ein Wald mit 10 000 Bäumen wachsen. Würth Elektronik arbeitet dazu mit der OGEM-VAK zusammen, der „Stiftung zur Unterstützung der Entwicklung der Forstwirtschaft und der Bekämpfung von Waldbränden“. Die ersten 3000 Bäumchen sind bereits gepflanzt.

„Die jüngste Waldbrandkatastrophe macht uns allen bewusst, wie ungemein wichtig die Arbeit von OGEM-VAK ist“, sagt Merze Yegen, Customer Relations Executive, bei Würth Elektronik eiSos. „Unsere Kunden freuen sich, wenn sie als Dankeschön ein Zertifikat bekommen, auf dem zum Beispiel steht: ‚Würth Elektronik hat für die Aktion Atem der Zukunft in Ihrem Namen 14 Setzlinge für eine grünere Türkei gespendet.‘“

Über OGEM-VAK

OGEM-VAK ist eine 1996 in Ankara gegründet Stiftung, die sich um die beruflichen, wirtschaftlichen und kulturellen Bedürfnisse des Personals der Generaldirektion für Forstwirtschaft kümmert und Dienstleistungen erbringt. Sie ergreift soziale und wirtschaftliche Maßnahmen, um Bürger aller Altersgruppen für den Schutz der Wälder und der Forstwirtschaft zu sensibilisieren. Sie arbeitet mit allen Institutionen, Stiftungen und Einzelpersonen zusammen, die diesem Zweck dienen. OGEM-VAK hat im Rahmen des mit der Generaldirektion für Forstwirtschaft unterzeichneten Protokolls über die Zusammenarbeit bei der Aufforstung im Jahr 2019 damit begonnen, Setzlingsspenden zu erhalten und durch die Einrichtung von Gedenkwäldern zu Aufforstungsaktivitäten beizutragen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.