Kompakter Abwärtswandler mit integrierter Induktivität und Kondensatoren

Würth Elektronik eiSos stellt weiteres MagI³C Power Modul vor

MagI³C VDRM im kompakten LGA-16EP-Gehäuse / Bildquelle: Würth Elektronik eiSos (PresseBox) ( Waldenburg, )
Würth Elektronik eiSos, führender Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente, erweitert die Produktfamilie seiner MagI³C-Powermodule um das kompakte MagI³C VDRM (Variable Step Down Regulator Module) im LGA-16EP-Gehäuse. Das Modul besitzt einen Eingangsspannungsbereich von 4 bis 18 V für die Konvertierung von Spannungen aus dem 5-V-, 9-V- oder 12-V-Bus. Das sehr kompakte Bauteil (9 × 9 × 3 mm) bietet eine Skalierbarkeit der Ströme (1A/2A/3A) und hohe Effizienz von bis zu 93 Prozent. Als voll integrierter DC/DC-Spannungswandler enthält das MagI³C VDRM die Leistungsstufe, den Regler, die Induktivität sowie Eingangs- und Ausgangskapazität. Als externe Beschaltung sind lediglich zwei Widerstände notwendig, um die Ausgangsspannung festzulegen.

Das LGA-16EP-Gehäuse des MagI³C VDRM zeigt ein gutes thermisches Verhalten: Der Nominalstrom von bis zu 3 A kann bis zu einer Umgebungstemperatur von 85 °C entnommen werden. Auch das EMV-Verhalten ist vorbildlich: Die elektromagnetischen Abstrahlungswerte liegen deutlich unterhalb der in der EMV-Norm EN55022 class B gegebenen Grenze. Das Power Module eignet sich daher besonders für Anwendungen in der Industrie, Prüf- und Messtechnik, Medizintechnik und in Telekomsystemen. MagI³C-VDRM ist sofort ab Lager verfügbar. Kostenlose Muster können angefordert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.