Erster 100-prozentig automatisiert hergestellter LAN-Übertrager jetzt als Gigabit-Version

Würth Elektronik eiSos erweitert die LAN-Serie WE-LAN AQ

LAN-Transformer-SMD WE-LAN AQ für alle gängigen 10/100-Base-T-LAN-Schnittstellen (Bildquelle: Würth Elektronik eiSos) (PresseBox) ( Waldenburg, )
Würth Elektronik eiSos erweitert seine vollautomatisch gefertigte WE-LAN AQ Serie. Die neue Gigabit-Bauform zeichnet sich durch hervorragende elektrische Eigenschaften und eine kompakte Bauform aus.

Bei WE-LAN AQ sind die bisher bewickelten Ringkerne durch SMD-lötbare Transformer und Common-Mode-Choke-Elemente ersetzt. Durch eine geringe Return-Loss-Dämpfung hat die Bauform eine hervorragende Signalausbeute. WE-LAN AQ ist für den industriellen Temperaturbereich von -40 bis +85 °C spezifiziert und kompatibel zu gängigen LAN-Produkten. Mit einer geringen Höhe von 4 mm bei der 10/100-Base-T-Variante und 4,25 mm bei der 1 000-Base-T-Variante bietet Würth Elektronik eiSos pin- und pad-kompatible Bauteile zu gängigen Standardbauformen an. Durch die seitlichen Half Vias können dessen Lötstellen in der SMT-Fertigung effizient über optische Prüfsysteme (AOI) kontrolliert werden.

Anwendungsmöglichkeiten finden sich in allen industriellen Ethernet-Systemen, wie z. B. EtherCAT oder Profinet, von der Fabrikautomation bis hin zum Einsatz in Netzwerken. Kostenlose Muster des Bauteils sind ab sofort erhältlich und ohne Mindestbestellmenge ab Lager verfügbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.