PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 335123 (Wörner Automatisierungstechnik GmbH)
  • Wörner Automatisierungstechnik GmbH
  • Rechbergstr. 50
  • 73770 Denkendorf
  • https://www.woerner-gmbh.com
  • Ansprechpartner
  • S. Unterhuber
  • 0711 - 601 609 - 0

Delta EL - elektrische Vereinzeler

Mit der Baureihe Delta EL hat WÖRNER die ersten elektrischen Vereinzeler bzw. Stopper für Werkstückträger in Materialflusssystemen entwickelt.

(PresseBox) (Denkendorf, ) Das Funktionsprinzip
In den neuen Vereinzelern der Baureihe Delta EL übernimmt eine elektrisch angetriebene Kulisse das Heben, Absenken und Ausfahren des Anschlags. Über die Hebelwirkung zum Absenken der Anschlagplatte entsteht sofort eine hohe Kraft, welche im Verlauf der Abwärtsbewegung nachlässt. So werden im Augenblick der Freigabe eines anstehenden Werkstückträgers, also in der Phase, in der aufgrund der Anlage am Werkstückträger noch Reibkräfte wirken, diese mit der größten zur Verfügung stehenden Kraft überwunden. Mit den auf diese Anforderungen zugeschnittenen Antrieben entsprechen die neuen Elektrovereinzeler in ihrer Baugröße den herkömmlichen pneumatischen Geräten.

Auf Wunsch liefert WÖRNER die Delta EL Vereinzeler in einer Gerätevariante mit integrierter Feder, die bei Stromausfall den Anschlag in seine obere Position zurück fährt.

Eine Steckverbindung genügt
Die Einsparung der Pneumatik durch die elektrischen Vereinzeler der Baureihe Delta EL bringt eine erhebliche Vereinfachung des Installationsaufwandes. Pneumatikventile und -leitungen entfallen. Außerdem ist in den kompakten Gehäusen der Delta EL die Sensorik zur Abfrage der oberen und unteren Position des Anschlags bereits integriert. Daher sind zusätzliche Näherungsschalter ebenfalls nicht erforderlich. Zum Anschluss genügt ein 8-poliger M12 x1 Stecker. Alternativ gibt es die Geräte auch mit zwei 5-poligen M12 x 1 Anschlüssen. Neu ist eine applikationsspezifische Anschlussvariante an die Steuerung Simatic ET200pro der Siemens AG, für die WÖRNER ein Anschlusskabel bereithält.

Delta EL Vereinzeler lassen sich direkt über eine SPS oder über Busssysteme (Profibus DP, DeviceNet, Profinet IO, EtherNet/IP, AS-i) integrieren. Dafür stehen ergänzend Ein- und Ausgangsmodule zur Verfügung, über die jeweils vier Vereinzeler angesteuert und bis zu zwei zusätzliche Sensoren ausgewertet werden können. Nähere Informationen zu den Kombinations- und Montagemöglichkeiten dieser Grund- und Erweiterungsmodule über www.woerner-gmbh.com.

Patentierte Dämpfung
Auch die neuen Vereinzeler der Baureihe Delta EL sind mit der von WÖRNER patentierten Luftdämpfung der Delta-Baureihe ausgestattet. Hierbei füllt sich beim Vorschieben des Anschlags während des Ausfahrens eine Luftkammer mit Umgebungsluft, die als Dämpfer dient. Mit dieser speziellen Stoßdämpfung wird jeder Werkstückträger, unabhängig vom Grad der Bestückung, ob leer oder maximal beladen, erschütterungsfrei auf exakte Endposition gedämpft. Und das ohne Kraftrückwirkung auf den Werkstückträger, da nach dem Abdämpfen keine Gegenkraft auf den Werkstückträger wirkt. Dämpfkraft und -geschwindigkeit lassen sich auf der Geräteoberseite einstellen. Die bewährte Dämpfung mit Umgebungsluft wirkt werkstück- und systemschonend.

Sanftes Freigeben
Als Pendant zum erschütterungsfreien Stoppen von Werkstückträgepaletten hat WÖRNER mit der ausgeklügelten Mechanik der Delta EL Elektrostopper auch das sanfte Freigeben der aufgestoppten Werkstückträger realisiert. Dazu neigt sich die Anschlagplatte mit einsetzender Abwärtsbewegung leicht nach hinten und gibt so den Werkstückträger sanft statt ruckartig frei. Im Vergleich zu herkömmlichen Vereinzelern reduzieren sich so die Beschleunigungskräfte um bis zu 90%. Dank sanftem Stoppen und Freigeben lassen sich auch für empfindliche Produkte maximale Förder-geschwindigkeiten umsetzen und so Zykluszeiten reduzieren.

Extrem leise
Ein wesentlicher Vorteil der neuen Elektrovereinzeler der Baureihe Delta EL ist ihre geringe Geräuschemission. Mit Delta EL lässt sich die Lärmbelastung im Umfeld von Ma-terialflusssystemen erheblich reduzieren. Im direkten Vergleich zwischen herkömmlichen pneumatischen Geräten vergleichbarer Baugröße, deren Geräuschemission in der Regel bei rund 71,5 dBA liegt, flüstern die neuen Delta EL mit lediglich noch 54,5 dBA.