Grünes Banking-Fintech Tomorrow startet Crowdinvesting-Kampagne über nachhaltige Investmentplattform WIWIN / Fundingziel: 5 Mio. Euro

(PresseBox) ( Mainz, )
Die Zusammenarbeit zwischen WIWIN und Tomorrow geht in die zweite Runde: Ab dem 18. Oktober können sich Privatanleger/innen und die Tomorrow-Community wieder per Crowdinvesting an dem grünen Banking-Fintech beteiligen. Tomorrow will über die nachhaltige Investmentplattform WIWIN frisches Kapital in Höhe von fünf Millionen Euro einsammeln. Das Geld soll vorrangig in die Weiterentwicklung des erfolgreichen Geschäftsmodells des Social-Business fließen. Das über WIWIN ausgegebene digitale Wertpapier hat eine Laufzeit von maximal zehn Jahren und ist mit fünf Prozent pro Jahr verzinst, zuzüglich einer Exit- und Gewinnbeteiligung.

Beide Unternehmen verbindet eine gemeinsame Vision, wie WIWIN-Gründer Matthias Willenbacher betont: “Tomorrow und wir wollen dafür sorgen, dass immer mehr Menschen ihre Investmententscheidungen bewusst treffen und ihr Geld so anlegen, dass damit die globale Nachhaltigkeitswende aktiv vorangetrieben wird. Wir freuen uns sehr, Tomorrow mit einer weiteren Kampagne auf ihrem Wachstumspfad zu unterstützen.” Bereits im vergangenen Herbst hat Tomorrow eine sehr erfolgreiche Crowdinvesting-Kampagne über WIWIN durchgeführt. Innerhalb weniger Stunden investierten Privatanleger/innen sowie die Tomorrow-Community insgesamt drei Millionen Euro in das Hamburger Banking-Fintech.

Tomorrow-Mitgründer Michael Schweikart ist unglaublich stolz darauf, was das Unternehmen in den vergangenen Jahren erreicht hat: “Seit dem letzten Crowdinvesting mit WIWIN haben wir nicht nur unsere Impact Investments auf mehr als 40 Millionen Euro verdoppelt, sondern auch ein neues Premium-Konto und ein neues App-Feature gelauncht, durch das unsere Kundinnen und Kunden sehen können, wie der CO2-Footprint ihrer getätigten Einkäufe ist. Und wir werden bald unser erstes Investingprodukt auf den Markt bringen. Unser großes Ziel ist, so viel Geld wie möglich dahin zu lenken, wo es wirklich etwas zum Positiven verändern kann – und das wollen wir gemeinsam mit Menschen und Partnern machen, die unsere Werte teilen.”

Tomorrow wurde 2018 von Inas Nureldin, Jakob Berndt und Michael Schweikart gegründet. Inzwischen nutzen knapp 100.000 Personen in ganz Deutschland die Banking-App des Hamburger Fintechs. Tomorrow finanziert mit seinen Kundeneinlagen ausschließlich nachhaltige und soziale Projekte; in umstrittene Branchen wie die Rüstungs- oder Kohleindustrie werden keine Gelder investiert. “Wir arbeiten jeden Tag daran, nachhaltiges Banking aus der Nische zu heben: Mit dem stärksten Produkt, den smartesten Features und einer klaren Impact-Strategie”, sagt Michael Schweikart.

Warnhinweis: Dieses Wertpapier ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.